Enttäuscht: Christopher Linke aus Potsdam belegt am Ende nur Rang 13. / Quelle: imago/Jan Huebner
Bild: imago/Jan Huebner

Leichtathletik-EM in Berlin: Start wegen Gasgeruch verzögert - Potsdamer Geher Linke bleibt ohne EM-Medaille

Er wollte unbedingt eine Medaille gewinnen - am Ende landete er nur auf Rang 13: Der Potsdamer Christopher Linke erlebte im Wettbewerb der Geher über 20 Kilometer eine Enttäuschung. Lange war der WM-Fünfte an der Spitze mitgelaufen, verlor aber hintenheraus deutlich an Boden.

Besser lief es für Nils Brembach. Der Berliner, der wie Linke für den SC Potsdam startet, schaffte einen starken fünften Platz. "Ich bin sprachlos. Das Rennen war nicht einfach, ich bin superzufrieden", sagte Brembach im ZDF. Den Europameister-Titel holte der Spanier Alvaro Martin.

Verspäteter Start wegen Gasgeruch

Im Wettkampf der Frauen erreichte Emilia Lohmeyer mit Platz 14 das beste deutsche Ergebnis. Ihr Start erfolgte mit Verspätung. Wegen eines Feuerwehreinsatzes an der Geher-Strecke mussten die Frauen warten. Gasgeruch im Stadtteil Tiergarten war die Ursache für den Einsatz und der Unterbrechung der Startvorbereitungen, teilte die Berliner Feuerwehr mit. "Nach umfangreichen Messungen der Feuerwehr können wir nun Entwarnung geben und es kann weitergehen", meldete die Feuerwehr.

Sendung:  rbb UM6, 11.08.2018, 18 Uhr 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    In Berlin sollte man auch keine Sportveranstaltungen mehr zulassen. Die Stadt ist unfähig.

Das könnte Sie auch interessieren