Momentan allen Grund zum Jubeln: Hertha will seine Erfolgsserie in Wolfsburg fortsetzen. / imago/Sven Simon
Audio: Inforadio | 13.09.2018 | Hertha-Trainer Pal Dardai | Bild: imago/Sven Simon

Vor Auswärtsspiel in Wolfsburg - Hertha hat im Spitzenspiel die Qual der Wahl

Harte Tage für den Hertha-Trainer: Die Mannschaft spielt gut und sammelt Siege, doch auf Bank und Tribüne nehmen verdiente Spieler der letzten Jahre Platz. Auch vor dem Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Wolfsburg kommt Pal Dardai ins Grübeln. Von Jakob Rüger

Pal Dardai muss kurz lachen und unterbricht die Frage des Reporters. "Nicht zwei Siege, wir haben schon drei Siege", ergänzt Herthas Trainer. Ein Erfolg im Pokal und zwei Bundesligasiege, besser hätte Herthas Saisonstart gar nicht verlaufen können. Entsprechend positiv ist derzeit die Stimmung auf dem Trainingsgelände rund um den Schenkendorfplatz. "Die Jungs haben gerade viel Selbstvertrauen", so Dardai. "Wenn ich das Training mit dem aus dem letzten Jahr vergleiche, dann haben wir uns noch einmal gesteigert, alle müssen mehr Gas geben."

Das Mittelfeld überzeugt

Pal Dardai hat momentan die schwere Aufgabe, aus dem großen Kader 18 Spieler für den Spieltag zu nominieren - so auch vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15:30 Uhr) in Wolfsburg. Die Nachwuchskräfte drängen sich auf, die Neuzugänge sind angekommen. Flügelstürmer Javiro Dilrosun ist zum Beispiel ein Kandidat für die Startelf.

Die größte Auswahl gibt es jedoch im Mittelfeld. Leihspieler Marko Grujic harmonierte bislang sehr gut mit Arne Maier und dem überraschend formstarken Ondrej Duda. "Dass es mit uns dreien so gut klappt, wundert mich nicht", sagt Grujic. "Arne Maier ist einer der talentiertesten Spieler, mit dem ich je zusammengespielt habe und auch Duda zeigt jeden Tag seine Qualität. Wir ergänzen uns gut."

Noch ohne Gegentor

Das Dreier-Mittelfeld harmoniert und findet die richtige Balance zwischen Defensive und Angriff. Hertha ist immerhin der einzige Bundesligist, der noch kein Gegentor kassiert hat.  Doch der Saisonstart hat auch Verlierer hervorgebracht. Dauerläufer Per Skjelbred schaffte es zweimal nicht in den Bundesligakader.

"Ich komme wegen der Nominierungsentscheidung irgendwann ins Krankenhaus. Ich habe mit Per gesprochen und ihm erklärt, dass ich zurzeit ein anderes Spielerprofil im Mittelfeld haben will", so Dardai. "Ich mag Per und ihn nicht zu nominieren, hat mir so richtig wehgetan." Die Schwere der Entscheidung kann man in Dardais gequältem Gesicht ablesen. Auch gegen Wolfsburg wird es Skjelbred wohl nicht in den Kader schaffen.

Spitzenspiel gegen Wolfsburg

Der Erfolg gibt Herthas Trainer jedoch Recht. Doch die Berliner agieren mit ihrem verjüngten Mittelfeld nun keinesfalls offensiver. Nur Mainz schießt weniger aufs Tor, allerdings ist kein Bundesligateam derzeit so effektiv wie Hertha. Etwas, das Pal Dardais Team in den letzten Jahren ausgemacht hat. "Ich hoffe, es fallen viele Tore", blickt Dardai auf das Spitzenspiel gegen Wolfsburg voraus. Wenn der Zweite Wolfsburg auf den Dritten Hertha trifft, spricht die Liga sogar von einem Spitzenspiel. Beide Teams sind schließlich noch ungeschlagen.

Hertha wird wohl Innenverteidiger Karim Rekik wegen einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich ersetzen müssen. Dardai plant deshalb die Rückkehr zur Viererkette. Last-Minute Neuzugang Derrick Luckassen könnte erstmals im Kader stehen. Die Verjüngung der Hertha Mannschaft schreitet also weiter voran.

Pal Dardai wird auch in Zukunft schwere Personalentscheidungen treffen müssen, denn verletzte Spieler wie Darida, Leckie und Selke dürften bald zurückkommen. Neue Alternativen, neue schwere Entscheidungen - mit einem Sieg würde das allerdings nicht zum Problem werden. Deshalb gibt Dardai auch für das Auswärtsspiel in Wolfsburg das Ziel aus: "Wir wollen dort etwas mitnehmen."

Sendung:  rbbUM6, 13.09.2018, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren