Sebastian Polter trifft gegen Babelsberg. Quelle: imago/Matthias Koch
Bild: imago/Matthias Koch

Testspiel am Freitag - Union deklassiert Babelsberg mit 9:1

Wie Hertha BSC konnte auch der 1. FC Union Berlin ein Testspiel gegen den Regionalligisten SV Babelsberg 03 gewinnen. Mit gleich 9:1 (5:0) fiel das Ergebnis am Freitag allerdings um deutlicher aus als der Hertha-Sieg am Vortag.

Sommer-Neuzugang Suleiman Abdullahi führte Union Berlin durch seinen Treffer in der sechsten Minute früh auf die Siegerstraße. Nach Abdullahi trafen Sebastian Polter (20.), Joshua Mees (36.), Felix Kroos (44.), Lennard Maloney (45.+1), Kenny Prince Redondo (61.), Berkan Taz (72.), Simon Hedlund (75.) und Robert Zulj (80.) für die "Eisernen" - am Ende also neun verschiedene Spieler. Im zweiten Testspiel innerhalb von 24 Stunden konnte Babelsberg durch Tom Nattermann (83.) nur noch den Ehrentreffer erzielen.

Torrejon bei Rückkehr gleich wieder verletzt

Für Union-Trainer Urs Fischer bot der Test die Möglichkeit, vielen Akteuren Spielpraxis zu geben, die beim starken Saisonbeginn bislang nur selten zum Einsatz kamen. Ein bitteres Comeback erlebte dabei Marc Torrejon. Der Innenverteidiger schied, gerade erst nach monatelanger Wadenverletzung zurück, nach seiner Einwechslung zur Pause in der Schlussphase vorzeitig aus.

Nicht zur Verfügung stand Michael Parensen. Der Allrounder hatte sich am Donnerstag im Training am rechten Knie verletzt. Die Verletzung soll nicht so schwerwiegend sein wie zunächst vermutet, allerdings konnte Fischer nicht sagen, wann Parensen wieder mittrainieren kann.

Sendung: rbb UM6, 12.10.2018, 18:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren