Kollidiert mit dem Aue-Auswärtsspiel: das Union-Weihnachtssingen. / imago/Nordphoto
Bild: imago/Nordphoto

DFL setzt Spiel in Aue an - Auswärtsspiel von Union kollidiert mit Weihnachtssingen

Weihnachtssingen in der "Alten Försterei" - das hat Tradition. Was im Jahr 2003 mit 89 versprengten Union-Anhängern im Mittelkreis begann, ist inzwischen ein Massenphänomen: Über 28.000 Besucher verwandeln mit ihren Kerzen das Stadion in ein Lichtermeer. In diesem Jahr - bei der 16. Ausgabe - kommt es jedoch zu einer Terminkollision. Am 23. Dezember um 19 Uhr soll das gemeinsame Singen starten, doch am selben Tag um 13:30 Uhr muss Union noch in Aue ran. Das haben die Spieltags-Ansetzungen ergeben, die am Mittwoch von der Deutschen Fußball Liga veröffentlicht wurden.

"Der Bitte des 1. FC Union Berlin, die Austragung der Partie auf einen alternativen Termin zu legen, konnte die DFL aufgrund der Komplexität der Spielplan-Terminierung nicht nachkommen", heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Nun werde geprüft, ob der Beginn des Weihnachtssingens verschoben werden könne, damit alle Auswärtsfahrer die Möglichkeit hätten, wieder rechtzeitig aus Aue zurück in der "Alten Försterei" zu sein.

Termine von Union und Hertha im Überblick

Hertha BSC: VfB Stuttgart (A, Sa., 15.12., 15:30 Uhr), FC Augsburg (H, Di., 18.12., 20:30 Uhr), Bayer Leverkusen (A, Sa., 22.12., 15:30 Uhr), Nürnberg (A, So., 20.01., 15:30 Uhr, Schalke (H, Fr., 25.01., 20:30 Uhr), Wolfsburg (H, Sa., 02.02, 15:30 Uhr)Mönchengladbach (A, Sa., 09.02., 15:30 Uhr)

Union Berlin: VfL Bochum (H, Sa., 15.12., 13:30 Uhr), Erzgebirge Aue (A, So., 23.12., 13:30 Uhr), Köln (H, Do., 31.01., 20:30 Uhr), St. Pauli (A, Mo., 04.02., 20:30 Uhr), Sandhausen (H., Sa., 09.02., 13 Uhr) 

Sendung: Inforadio, 07.11.2018, 13:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Mammon regiert beim DFB-Fußball da kommt Weihnachten sehr ungelegen! Tradition, besinnen auf andere Dinge? Trotzdem: "Wir werden ewig leben!"

Das könnte Sie auch interessieren