Martin Hermannsson fällt mit einem Bänderriss im Knöchel mehrere Wochen aus. / imago/Bernd König
Bild: imago/Bernd König

Vor dem Spiel in Vechta - Hermannsson verletzt: Alba Berlin gehen die Guards aus

Alba Berlin muss mehrere Wochen auf den Isländer Martin Hermannsson verzichten. Das teilte der Basketball-Bundesligist am Freitag auf seiner Homepage mit. Die Diagnose: Bänderriss im rechten Knöchel. Zugezogen hatte sich Hermannsson die Verletzung im Eurocup-Spiel bei Tofas Bursa, das Alba am Mittwoch knapp mit 106:101 in der Verlängerung gewonnen hatte.

Junge Spieler müssen in die Bresche springen

Damit verschärft sich bei den Berlinern vor dem Auswärtsspiel am Samstagabend (20:30 Uhr) beim Liga-Neunten Vechta die Personallage. Besonders betroffen: die Guard-Position. Hermannsson ist neben Joshiko Saibou (Fußentzündung) und Peyton Siva (Rippenbruch und leichte Lungenverletzung) bereits der dritte Spieler, auf den Coach Aito Garcia Reneses dort verzichten muss.

"Das macht uns das Leben zusätzlich schwer", sagte der 71-jährige Spanier. Es ist eine weitere Chance für die jungen Spieler, sich zu beweisen. Einer, der auf der Spielmacher-Position mehr Einsatzzeit bekommen wird, dürfte Eigengewächs Jonas Mattisseck sein.

Sendung: rbb24, 09.11.2018, 16 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren