Füchse-Trainer Velimir Petkovic schaut nachdenklich (Quelle: imago/Eibner)
Bild: imago/Eibner

3. Qualifikationsrunde im EHF-Cup - Füchse verlieren Hinspiel in Aalborg

Die Füchse Berlin haben nur 41 Stunden nach der Bundesliga-Niederlage gegen Melsungen den nächsten Rückschlag erlitten. In der dritten Qualifikationsrunde des EHF-Cups verloren die Berliner Handballer am Samstag ihr Hinspiel beim dänischen Club Aalborg Handbold mit 29:31.

Das Rückspiel findet am 25. November um 15 Uhr in der Max-Schmeling-Halle statt.

Däne Lindberg ist bester Werfer

Die noch immer vom Verletzungspech geplagten Berliner und der Tabellenführer der dänischen Liga zeigten eine ausgeglichene erste Halbzeit - beim Stand von 13:13 gingen beide Teams in die Kabine.

Im zweiten Durchgang kam der dänische Meister besser ins Spiel und erarbeitete sich einen Vorsprung. Doch die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic kämpfte sich wieder heran und leitete zehn Minuten vor Schluss beim Stand von 27:27 die spannende Schlussphase ein.

Doch am Ende fehlte den Füchsen die Kraft und die Dänen entschieden das Hinspiel für sich. Bester Werfer auf Berliner Seite war Hans Lindberg mit sieben Toren.

Sendung: rbb UM6, 17.11.2018, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren