Das traditionelle Weihnachtssingen bei Union Berlin. Quelle: imago/Nordphoto
Bild: imago/Nordphoto

"Das ging schnell!" - Union-Weihnachtssingen nach acht Stunden ausverkauft

Das traditionelle Weihnachtssingen von Union Berlin ist bereits nach wenigen Stunden ausverkauft. "Das ging schnell!", teilte der Verein am Freitagabend mit. "Heute in vier Wochen wird gesungen, wir freuen uns drauf."

Der Vorverkauf der 28.500 Tickets war erst am Freitag um 11.00 Uhr gestartet. Wie immer hatten Vereinsmitglieder ein Vorkaufsrecht. Damit gehen erneut keine Karten in den freien Handel.

Weihnachtssingen am 23. Dezember

Stattfinden wird das diesjährige Weihnachtssingen am 23. Dezember um 19:00 Uhr. Zwar trifft Union am gleichen Tag in der Zweiten Bundesliga im letzten Spiel des Jahres auf Erzgebirge Aue, doch das Singen soll wie geplant steigen.

Das diesjährige Weihnachtssingen ist bereits die 16. Auflage des beliebten Fanereignisses. Damit ist es das älteste Weihnachtssingen deutscher Fußballvereine. Andere Vereine adaptierten das Format in den letzten Jahren.

Sendung: rbb24, 23.11.18, 21:45 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Weiter so. Hoffentlich friedliech und ohne Bengalos.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Spieler des Berliner Ak bejubeln einen Sieg gegen Chemnitz in der Saison 2018/19. Bild: imago/Picture Point
imago/Picture Point

Regionalliga-Serie | Berliner AK - "Wir wollen oben mitspielen"

Der Trend spricht für den Berliner AK. In den letzten Jahren arbeitete der Verein sich kontinuierlich an die Ligaspitze heran. So gesehen ist es nicht überraschend, das Trainer und Mannschaft die Meisterschaft als Ziel ausgeben. Von Simon Wenzel

Die Spieler von Union Berlin bejubeln ein Tor im Testspiel gegen Aue. Bild: imago/Contrast
imago/Contrast

1:1 im Testspiel - Union überzeugt eine Halbzeit gegen Aue

Rund einen Monat vor dem Start in die erste Bundesligasaison der Vereinsgeschichte zeigt sich Union Berlin zumindest phasenweise in guter Form. Das Testspiel gegen Zweitligist Erzgebirge Aue endete am Samstagabend mit 1:1 (1:0), aber es gab auch Gewinner.