Albas Joshiko Saibou im Spiel gegen Bremerhaven (Quelle: dpa/Mohssen Assanimoghaddam)
Bild: dpa/Mohssen Assanimoghaddam

Mühsamer Pflichtspielerfolg in Bremerhaven - Alba beendet das Jahr siegreich

Alba Berlin hat das Jahr 2018 mit einem mühsamen Sieg beendet. In Bremerhaven erfüllten die Berliner beim 94:86-Erfolg zwar ihre Pflichtaufgabe, mussten aber bis kurz vor Schluss für den erfolgreichen Jahresabschluss kämpfen.

Es war keine Glanzleistung, die Alba Berlin im letzten Spiel des Jahres zeigte. Aber dennoch reichte es für die Berliner, die erst vor zwei Tagen zu Hause gegen Gießen gewannen, am Samstagabend zu einem Pflichterfolg bei den Eisbären in Bremerhaven.

Durch das 94:86 bleibt Alba Tabellenzweiter, bester Werfer der Berliner war Joshiko Saibou mit 21 Punkten.

Alba kann sich nicht absetzen

Auch ohne Spielmacher Peyton Siva, der wegen einer Knieverletzung für mehrere Wochen ausfällt, kamen die Berliner gut in die Partie und lagen schnell mit 19:9 vorn. Doch auch die Gastgeber versenkten nun ihre Würfe im Korb und ließen den Vize-Meister nicht davonziehen.

Beim Team von Aito Garcia Reneses  häuften sich wegen der aggressiven Deckung der Bremerhavener Ballverluste und Fehlwürfe. Da aber auch die Eisbären viel liegen ließen, blieb die Mannschaft des Spaniers zur Pause knapp mit 45:38 in Führung.

Entscheidung fällt erst kurz vor Schluss

Die Probleme für die Berliner häuften sich, als Bremerhaven einen 13-Punkte-Rückstand im dritten Viertel aufholte und zum 62:62 ausglich. Vor allem der stark aufgelegte Chris Warren, der für die Gastgeber insgesamt 29 Zähler beisteuerte, trug dazu bei, dass die Partie lange offen blieb.

Doch die Berliner schalteten schließlich wieder einen Gang hoch, setzten Mitte des letzten Viertels wieder mit 82:75 Punkten ab und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. "Es war ein wichtiger Arbeitssieg für uns. Es war alles andere als schön, aber wir fahren mit einem Sieg nach Hause", sagte Nationalspieler Joshiko Saibou bei Telekom Sport.

Für Alba bleibt jetzt nur wenig Zeit zum Erholen. Schon am 3. Januar erwarten die Berliner die Basketballer vom AS Monaco in der Top-16-Runde des Eurocups zu Hause.

Sendung: Inforadio, 30.12.2018, 8.14 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fans von TeBe Berlin feiern im Block E (Quelle: Sören Kohlhuber)
Sören Kohlhuber

Erstes Heimspiel von Tennis Borussia Berlin - Block E lebt

Seit Jahresbeginn steht der Berliner Fünftligist Tennis Borussia kontinuierlich in den Schlagzeilen. Nach der Meuterei gegen den Vereinsvorsitzenden im Juli kamen am Freitag die Fans zurück ins Stadion. Doch dem Vorstand steht ein heißer Herbst bevor. Von Friedrich Rößler