Herthas Verteidiger Karim Rekik sitzt verletzt am Boden(Quelle: imago/Team 2)
Bild: imago/Team 2

Herthas Verteidiger mit Muskelproblemen - Karim Rekik spielt erst 2019 wieder

Hertha BSC plagen weiterhin Verletzungssorgen in der Defensive. Beim Auftakt der Trainingswoche am Dienstag fehlte Maximilian Mittelstädt. Der 21-Jährige klagt über Muskelprobleme. Daran leidet auch sein Verteidiger-Kollege Karim Rekik. Der Niederländer wird in diesem Jahr nicht mehr spielen können. "Es sieht nicht gut aus2, sagte Trainer Pal Dardai.

Außerdem verzichtet der Bundesligist auf das sonst übliche Kurz-Trainingslager in der Weihnachtspause. "Das wäre zu viel Reisestress, eine zu kurze Zeit", begründete Dardai die Entscheidung. Nach dem letzten Spiel vor Weihnachten am 22. Dezember in Leverkusen und einem kurzen Feiertags-Urlaub ist am 3. Januar 2019 bereits wieder Trainingsbeginn. Die Rückrunde startet für Hertha am 20. Januar 2019 in Nürnberg.

Sendung: Inforadio, 04.12.2018, 19:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Langsam sollte man mal überlegen, ob die Trainingsmethoden bei Hertha noch so ganz richtig sind?!? Ein Spieler nach dem anderen fällt mit "muskulären Problemen" aus. Das kann doch kein Zufall mehr sein...

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue BFC-Coach Christian Benbennek gibt im Training Anweisungen. / imago/Matthias Koch / Montage/rbb sport
imago/Matthias Koch / Montage/rbb sport

Regionalliga-Serie | BFC Dynamo - Mit neuem Stil die Fans begeistern

Es herrscht Aufbruchstimmung beim BFC Dynamo. Nach einer verkorksten Spielzeit will der Verein seine leidgeprüften Fans wieder begeistern. Der neue Trainer verspricht attraktiven Fußball - doch die Voraussetzungen sind alles andere als einfach. Von Johannes Mohren