Unions Linksverteidiger Christopher Lenz (Quelle: dpa / Christopher Neun)
Bild: augenklick/firo Sportphoto

Zweitligist nennt Lenz einen Spieler mit Potential - Union verlängert mit Verteidiger Lenz bis 2021

Der 1. FC Union hat den auslaufenden Vertrag mit Linksverteidiger Christopher Lenz um zwei Jahre bis 2021 verlängert. Das teilte der Berliner Fußball-Zweitligist am Montag mit.

Der 24-Jährige war zu Saisonbeginn ins Team der Unioner zurückgekehrt, nachdem er in der letzten Saison auf Leihbasis für Ligakonkurrent Holstein Kiel gespielt hatte. In der aktuellen Saison kam Lenz in Liga und Pokal zu bislang insgesamt sechs Einsätzen.

Ausflüge zu Gladbach und Kiel

"Christopher Lenz ist ein Spieler, auf den wir in Zukunft mehr und mehr bauen wollen und der schon in dieser Saison gezeigt hat, welches Potential in ihm steckt", sagte Profisport-Geschäftsführer Oliver Ruhnert nach Bekanntgabe der Verlängerung.

Lenz wuchs in Berlin auf, spielte als Junior zunächst für den FC Stern Marienfelde und wechselte dann sehr schnell zum Nachwuchs der Hertha mit einer kurzen Unterbrechung von zwei Jahren, in denen er für TeBe auflief. Im Alter von 18 Jahren wechselte Lenz zu Borussia Mönchengladbach, spielte dort im Team der U23 und kam nach vier Jahren zurück nach Berlin und erhielt bei Union 2016 einen Vertrag, der nun verlängert wurde.

Sendung: Inforadio, 24.12.2018, 12.50 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Doppeltorschütze Ondrej Duda lässt sich feiern. / imago/ActionPress
imago/ActionPress

3:1-Sieg in Nürnberg - Doppelter Duda lässt Hertha jubeln

Gelungener Rückrundenstart für Hertha BSC: Beim Tabellenletzten 1. FC Nürnberg gewannen die Berliner mit 3:1 und rücken auf Tabellenplatz sieben vor. Ondrej Duda wurde in Halbzeit zwei zum Matchwinner. In der Startelf gab es derweil eine Überraschung.