Bob-Pilotin Mariama Jamanka (Quelle: imago/Ed Gar)
Bild: imago/Ed Gar

Bob-Pilotin gewinnt in Lettland - Berlinerin Mariama Jamanka feiert ersten Weltcup-Sieg

Die Berliner Bob-Pilotin Mariama Jamanka hat im lettischen Sigulda ihren ersten Weltcup-Sieg gefeiert. Knapp zehn Monate nach ihrem überraschenden Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang siegte die 28-Jährige gemeinsam mit ihrer Anschieberin Annika Drazek.

Mit mehr als sechs Zehntelsekunden Rückstand auf Jamanka fuhr Nadeschda Sergejewa auf Rang zwei. Mit Anna Köhler und ihrer Anschieberin Lisa Gericke komplettierte ein weiteres deutsches Team das Podium.

Start- und Bahnrekord für Jamanka

Bei ihrem ersten Weltcup-Erfolg konnte sich die Berlinerin, die in Oberhof trainiert, noch über zwei weitere Rekorde freuen. Sie stellte in 51,28 Sekunden nicht nur einen neuen Bahnrekord auf, sondern holte sich auch den Startrekord in 5,30 Sekunden.

"Die zweite Fahrt war brachial, da musste ich mich danach wieder etwas fokussieren. Ich freue mich über den Startrekord, das ist für mich ja nicht so üblich", sagte Jamanka.

Sendung: Inforadio, 07.12.2018, 16.15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Spieler von Alba Berlin diskutieren. Quelle. imago/Camera 4
imago/Camera 4

Saisonrückblick | Alba Berlin - Weiter ohne Krönung

Nach der dritten Finalniederlage in dieser Saison dominierte die Enttäuschung bei Alba Berlin. Wieder einmal hatte das Team von Aito Garcia Reneses den Erfolg knapp verpasst. Dennch liegt eine bemerkenswerte Saison hinter den Albatrossen. Von Jonas Bürgener