Unions Felix Kroos im Zweikampf beim Testspiel gegen den FC Basel (Quelle: imago/Matthias Koch)
imago/Matthias Koch
Video: rbb24 | 26.01.2019 | Uri Zahavi | Bild: imago/Matthias Koch

2:2 Unentschieden im letzten Testspiel gegen FC Basel - Union-Coach Fischer verpasst Sieg gegen Ex-Verein

Trainer Urs Fischer hat mit Union Berlin einen Sieg gegen seinen Ex-Verein FC Basel verpasst. Das Testspiel vor 2.400 Zuschauern gegen den Zweitplatzierten der Schweizer Super League endete mit 2:2.

Polter und Prömel treffen für Berlin

Alle vier Treffer fielen in der ersten Halbzeit. Nachdem Aldo Kalulu die Schweizer schon in der 4. Minute in Führung brachte, konnte Sebastian Polter (21.) nach einer Flanke von Suleiman Abdullahi zum Ausgleich treffen.

Grischa Prömels (30.) Tor zur Führung für die Eisernen wurde wenig später von Ricky van Wolfswinkel (41.) erneut egalisiert.

"Einige Dinge haben gut geklappt, andere nicht so", resümierte ein insgesamt zufrieden wirkender Urs Fischer. "Bei den Gegentoren haben wir es dem Gegner zu leicht gemacht."

Mané in der zweiten Halbzeit eingewechselt

Im letzten Testspiel vor dem Jahresauftakt gegen den 1. FC Köln konnte Trainer Urs Fischer nicht auf alle Spieler zurückgreifen. Stammtorwart Rafal Gikiewicz fehlte aus familiären Gründen, Verteidiger Florian Hübner wurde geschont. Neuzugang Nicolai Rapp von Erzgebirge Aue, der Hübner von Beginn an ersetzen sollte, verletzte sich beim Aufwärmen am Fuß.

Der erst am Freitag vorgestellte Neuzugang Carlos Mané von Sporting Lissabon wurde dagegen in der 61. Minute eingewechselt. Union hat den Offensivspieler bis zum Saisonende ausgeliehen.

"Ich bin sehr glücklich. Das erste Spiel war sehr gut", freute sich der 24-Jährige. "Wir wollen alle zusammen kämpfen um in die Bundesliga aufzusteigen", erklärte Mané seine Ziele mit der Mannschaft.

Sendung: rbb UM6, 26.01.2019, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren