Hans Lindberg im Trikot der dänischen Nationalmannschaft. (Quelle: imago/Ritzau Scanpix)
Bild: imago/Ritzau Scanpix

Endspiel Dänemark - Norwegen am Sonntag - Füchse-Spieler Lindberg für WM-Finale nachnominiert

Olympiasieger Dänemark hat den Bundesliga-Profi Hans Lindberg für das Finale der Handball-Weltmeisterschaft kurzfristig nachnominiert. Der Rechtsaußen der Füchse Berlin rückt für das Endspiel am Sonntag (17.30 Uhr) gegen Norwegen für Johan Hansen ins dänische Team, wie der Weltverband IHF mitteilte.

Der 37-jährige Lindberg hatte sich im WM-Vorrundenspiel gegen Chile an der Wade verletzt und war ursprünglich durch Hansen ersetzt worden. Rechtzeitig zum Heim-Finale im dänischen Herning scheint er nun wieder fit zu sein.

Sendung: Inforadio, 27.01.2018, 13:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Ansprache von Urs Fischer beim Training des 1. FC Union Berlin am 09.05.2019. (Quelle: imago/Matthias Koch)
imago/Matthias Koch

Erstes Relegationsspiel - Union hofft auf Erfolg beim VfB Stuttgart

Jetzt wird es ernst für Union Berlin: Heute Abend steigt das erste Relegationsspiel beim VfB Stuttgart - und natürlich wollen sich die "Eisernen" eine möglichst gute Ausgangslage verschaffen. Unions Trainer Urs Fischer setzt auf den Mut, "nach vorn zu spielen".