Da werden keine Geschenke verteilt: Torsten Mattuschka im Duell mit Herthas Rodnei. / imago/Matthias Koch
Bild: imago/Matthias Koch

Traditionsmasters in der Max-Schmeling-Halle - Kein Sieger im Hallen-Derby zwischen Hertha und Union

Es war der Höhepunkt zum Abschluss des ersten Tages des 10. Fußball-Traditionsmasters: das Berlin-Derby zwischen Hertha BSC und Union Berlin. Vier Tore bekamen die knapp 7.500 Zuschauer am Freitagabend in der Max-Schmeling-Halle zu sehen - einen Sieger gab es nicht. 2:2 trennten sich die beiden Altstar-Teams.

Hertha zunächst in Führung

Zunächst sah es gut aus für die früheren Hertha-Profis. Darius Wosz (4.) und Andreas "Zecke" Neuendorf (9.) sorgten für eine 2:0-Führung nach der ersten zehnminütigen Spielhäfte. Doch Union Berlin, der Sieger des Vorjahres, kam zurück: Karim Benyamina (11.) und Marco Gebhardt (15.) trafen.

Für beide Teams war es bereits das zweite Spiel in der Vorrundengruppe B. Das Auftaktmatch hatte Union gegen Barcelona durch Tore von Torsten Mattuschka, Marco Gebhardt und Hilal Savran (2) mit 4:2 gewonnen. Hertha hingegen unterlag Karlsruhe mit 4:5. Für die Berliner trafen Peter Niemeyer, Levan Kobiashwili, Christian Müller und Michel Dinzey.

In der Gruppe A spielen die Traditionsmannschaften von Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Sparta Prag und Tottenham Hotspurs gegeneinander. Die restlichen Vorrundenspiele, die Halbfinals und das Endspiel werden am Samstag ab 16:40 Uhr ausgetragen.

Sendung: Inforadio, 04.01.2018, 21:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Verkleidete Fans von RB Leipzig treffen sich am 25.05.2019 vor dem Spiel bei einem Fanfest auf dem Breitscheidplatz in Berlin (Bild: dpa/Gregor Fischer)
dpa/Gregor Fischer

Vor dem DFB-Pokalfinale - Fußballfans feiern gemeinsam in Berlin

Die Fans wärmen sich schon mal auf: Heute Abend spielen RB Leipzig und Bayern München im Olympiastadion um den DFB-Pokal. Die Anhänger der beiden Mannschaften hatten sich auf dem Breitscheidplatz versammelt und feierten ein friedliches Fußballfest.