Turbine-Spielerin Lara Prasnikar am Ball (Quelle: imago/Camera 4)
Bild: imago/Camera 4

Nachholspiel gegen SC Sand - Mühsamer Sieg für Turbine Potsdam

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam ist erfolgreich aus der Winterpause zurückgekehrt. Die Brandenburgerinnen gewannen das Nachholspiel beim SC Sand knapp mit 3:2 und verbessern sich damit in der Tabelle auf Platz 3.

Später Treffer sichert den Sieg

Das Team von Trainer Matthias Rudolph lag bereits in der zweiten Minute durch einen Treffer von Jasmin Sehan zurück. Die Tore von Felicitas Rauch (27.) und Lara Prasnikar (51.) brachten dann die Führung für Turbine, bevor die Gastgeberinnen sich durch Milena Nikolic (59.) zurückmeldeten.

Der 25-jährigen Österreicherin Sarah Zadrazil (83.) gelang in der Schlussphase erneut die Führung für die Potsdamerinnen - und diesmal fand Sand trotz fünfminütiger Nachspielzeit keine Antwort mehr.

Comeback von Torfrau Schmitz

Erstmals seit dem 29. September 2018 hütete wieder Lisa Schmitz das Tor von Turbine Potsdam. Die Nationaltorfrau hatte ihrem Team seit dem dritten Spieltag wegen eines Muskelfaserrisses gefehlt. Winter-Neuzugang Dina Orschmann stand erstmals im Potsdamer Kader. Die U20-Nationalspielerin kam jedoch nicht zum Einsatz.

Am kommenden Sonntag (13 Uhr) wartet auf Turbine der Klassiker gegen den 1. FFC Frankfurt.

Sendung: rbb UM6, 10.02.2019, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Großer Jubel bei Junior Matuwila und Fabio Viteritti. / imago/Werner Scholz
imago/Werner Scholz

3:0-Sieg in Lotte - Neun Minuten Cottbuser Ekstase

Großer Jubel bei Energie Cottbus: Die Lausitzer haben in Lotte mit 3:0 gewonnen - und springen zum ersten Mal seit dem 6. Februar auf einen Nichtabstiegsplatz. Lange war es ein Spiel ohne Höhepunkte. Dann entschieden neun verrückte Minuten die Partie.