Mathew Leckie im Spiel gegen Holstein Kiel. Quelle: imago/Andreas Gora
Audio: Inforadio | 21.03.2019 | Dennis Wiese | Bild: imago/andreas Gora

1:3 gegen Zweitligisten - Hertha BSC verliert Testspiel gegen Holstein Kiel

Testspiel-Niederlage für Hertha BSC: Gegen den Zweitligisten Holstein Kiel verloren die Berliner am Donnerstagnachmittag im Amateurstadion mit 1:3 (1:2). Der in der Liga gesperrte Kapitän Vedad Ibisevic erzielte in der 36. Minute den einzigen Treffer für die Gastgeber, die stark dezimiert antraten. Wegen der Länderspiele und aufgrund kurzfristiger Verletzungen standen Trainer Pal Dardai nur 16 Spieler zur Verfügung.

Pal Dardai testet den Nachwuchs

So wollte der 43-Jährige der Niederlage dann auch nicht allzu großen Wert beimessen. "Es ist schwierig, wenn vier, fünf Spieler sich unmittelbar vor dem Spiel verletzt melden. Leckie, Dilrosun, Grujic waren nicht dabei und ich könnte weiter aufzählen", sagte er - und: "Wir haben noch schnell eine Mannschaft zusammengebastelt."

Es war ein junges Team, das auflief. Dardai nutzte die Gelegenheit, einige Nachwuchsspieler zu testen: Aus der U23 kamen in der zweiten Halbzeit etwa Nikos Zografakis und Will Sikam zum Einsatz. Außerdem feierte Torwart Gersbeck nach auskuriertem Kreuzbandriss und seiner Leihe in der Vorsaison zum VfL Osnabrück sein Comeback.

"Das gehört dazu"

Nach 18 Minuten musste die frisch zusammengepuzzelte Hertha-Formation das erste Gegentor hinnehmen. Franck Evina traf für den Zweitliga-Fünften. Heinz Mörschel erhöhte für die Störche auf 2:0 (31.). Nur fünf Minuten später verkürzte Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic durch einen Schuss aus kurzer Distanz zum 1:2. In der zweiten Halbzeit hielt Torwart Marius Gersbeck einige Bälle - aber kurz vor Schluss hieß es doch durch einen Treffer von Noah Awuku 3:1 für Kiel (81.)."Das Ergebnis ist natürlich nicht so schön, aber gehört dazu. Das müssen wir akzeptieren, wenn so viele junge Leute - gerade auch hinten - spielen", sagte Dardai.

Sendung: rbb UM6, 21.03.2019, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue BFC-Coach Christian Benbennek gibt im Training Anweisungen. / imago/Matthias Koch / Montage/rbb sport
imago/Matthias Koch / Montage/rbb sport

Regionalliga-Serie | BFC Dynamo - Mit neuem Stil die Fans begeistern

Es herrscht Aufbruchstimmung beim BFC Dynamo. Nach einer verkorksten Spielzeit will der Verein seine leidgeprüften Fans wieder begeistern. Der neue Trainer verspricht attraktiven Fußball - doch die Voraussetzungen sind alles andere als einfach. Von Johannes Mohren