Mit dem Rücken zur Wand: Die Volleyballerinnen des SC Potsdam. / imago/Jan Huebner
Video: rbb24 | 13.04.2019 | 21:45 Uhr | Birgit Hofmann | Bild: imago/Jan Huebner

Zweite Niederlage gegen Schwerin - Chancen des SC Potsdam auf das Finale schwinden

Jetzt wird es ganz schwer für den SC Potsdam: Die Brandenburgerinnen verloren am Samstagabend mit 1:3 (25:20, 18:25, 21:25, 23:25) gegen den SSC Palmberg Schwerin. Es war die zweite Niederlage im zweiten Spiel der Playoff-Halbfinals. Eine weitere Pleite würde das Aus in der Best-of-Five-Serie für das Team von Guillermo Hernández bedeuten.

Potsdam gelingt starker Start

Nur zwei Tage nach der knappen 2:3-Krimi im Tiebreak in Schwerin kamen die Potsdamerinnen gut in die Partie. Früh lagen sie fünf Punkten in Führung - und verteidigten diese bis zum Ende des Satzes. Doch in der Folge steigerte sich der Titelverteidiger aus Mecklenburg-Vorpommern deutlich und sicherte sich den zweiten und dritten Spielabschnitt.

Die Partie war gedreht. Potsdam stand mit dem Rücken zur Wand. Und wehrte sich. Der vierte Durchgang war hart umkämpft - und es wurde ganz knapp: Doch am Ende hatte Schwerin die Nase vorn und kann somit am Donnerstag (17.30 Uhr) in eigener Halle den Einzug ins Endspiel perfekt machen.

Sendung: rbb24, 13.04.2019, 21:45 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren