Die Volleyballerinnen des SC Potsdam schauen etwas genervt nach der 2:3-Niederlage beim Schweriner SC. (Quelle: Michael Ruffler/masterpress)
Bild: Michael Ruffler / masterpress

Trotz starken Auftritts zum Halbfinalauftakt - SC Potsdam verliert gegen Schwerin

Die Volleyballerinnen des SC Potsdam haben zum Start der Halbfinalserie um die Deutsche Meisterschaft eine bittere 2:3-Niederlage gegen den Schweriner SC hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Guillermo Naranjo Hernandez lieferte sich von der ersten Minute an ein Duell auf Augenhöhe mit den Favoritinnen aus Mecklenburg-Vorpommern und konnte den ersten Satz mit 25:21 für sich entscheiden.

Der zweite Satz ging knapp (22:25) an den amtierenden deutschen Meister und Pokalsieger aus Schwerin, den dritten holten sich widerrum die Potsdamerinnen (25:23). Nachdem sich die Gastgeberinnen den vierten Satz mit 25:19 gesichert hatten, ging es in den entscheidenen fünften. Potsdam kämpfte, konnte zum Ende hin sogar einen 11:14-Rückstand auf 14:14 egalisieren.

Für den Gesamtsieg reichte es dennoch nicht, Schwerin gewann den letzten Satz mit 17:15 - und führt damit in der Best-of-five-Serie im Play-off-Halbfinale der Frauen-Bundesliga mit 1:0.

Sendung: rbb24, 11.04.2019, 21.45 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

BR Volleys-Spieler Sergey Grankin beim Zuspiel (Quelle: imago images / Bernd König)
imago images / Bernd König

BR Volleys empfangen Haching - Mit breitem Kader auf Finalkurs

Nach der Auftaktniederlage in der Halbfinal-Serie gegen Haching haben die BR Volleys mit zwei Siegen das Blatt gewendet. Schon am Samstag könnten sie ins Finale um die Deutsche Meisterschaft einziehen - und setzen wieder auf ihren größten Trumpf.