Ante Covic, zurzeit U23-Trainer von Hertha BSC. Quelle: imago/Picture Point
Bild: imago/Picture Point

Setzt Hertha erneut auf interne Lösung? - Medienbericht: Ante Covic Favorit für Dardai-Nachfolge

Nach Berichten von "Bild" und "B.Z" steuert Hertha BSC bei der Nachfolge für Trainer Pal Dardai auf eine interne Lösung zu. Demnach ist der derzeitige U23-Trainer der Herthaner, Ante Covic, der favorisierte Nachfolger für den scheidenden Ungar. Der 43-jährige Ex-Profi sei der Wunschkandidat auf den Trainerposten in der neuen Saison. Den Berichten vom Dienstag zufolge hat sich Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz gegen andere Kandidaten wie den Portugiesen André Villas-Boas und den auch beim FC Schalke 04 gehandelten David Wagner entschieden, weil diese zu teuer seien.

Covic hingegen wäre die einfache, kostengünstige Lösung. Hertha bräuchte keine hohe Ablösesumme zu zahlen und auch Gehaltszahlungen dürften bei Covic geringer ausfallen als bei etablierten oder gar international bekannten Trainern.

Hohes Ansehen im Verein

Deshalb scheint Hertha - wie damals bei Pal Dardai - erneut eine interne Lösung zu favorisieren. Dardai war vor viereinhalb Jahren ebenfalls vom Nachwuchscoach zum Cheftrainer aufgestiegen. Covic ist derzeit mit Herthas U23-Auswahl Tabellenvierter der Regionalliga Nordost. Er ist bereits seit 2010 im Verein als Nachwuchstrainer aktiv.

Michael Preetz hatte zuletzt betont, es sei "selbstverständlich, dass wir jemanden suchen, der die DNA des Vereins versteht und das behütet, für was wir stehen". Ante Covic, der für Hertha 44 Bundesligaspiele und 167 Einsätze bei den Amateuren absolvierte, kennt den Verein und genießt intern ein hohes Ansehen. Covic ist mit der Jugendabteilung des Klubs seit vielen Jahren vertraut und könnte somit junge Talente in der Profimannschaft der Hertha etablieren. Auch das gehört seit Jahren zur Philosophie von Hertha BSC.

Der gebürtige Berliner sammelte bereits 2012 unter Interimstrainer René Tretschok und anschließend unter Coach Otto Rehhagel erste Erfahrungen mit der Profimannschaft der Hertha. Damals betreute Covic das Team als Co-Trainer.

Sendung: Inforadio, 07.05.19, 15:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hertha-Trainer Ante Covic (Quelle: imago images/Metodi Popow)
imago images/Metodi Popow

Hertha BSC in Bremen - Punkte statt Fischbrötchen

Hertha hatte zuletzt einen echten Lauf: Drei Siege in Serie haben die Berliner eingefahren. Nun will der Bundesliga-Zehnte beim Tabellennachbarn in Bremen nachgelegen. Wäre da nur nicht diese unrühmliche schwarze Hertha-Serie bei Werder. Von Astrid Kretschmer