Marcus Ingvartsen am Ball für seinen bisherigen Verein KRC Genk. Bild: imago/Belga
Bild: imago/Belga

Transfers | Marcus Ingvartsen - Union verpflichtet dänischen Nachwuchs-Stürmer

Der 1. FC Union Berlin verstärkt sich weiter für die Bundesliga: Am Sonntag gaben die Köpenicker die Verpflichtung des dänischen U21-Nationalstürmers Marcus Ingvartsen bekannt. Der 23-jährige kommt aus Belgien vom KRC Genk und unterschreibt für drei Jahre in Berlin.

Am Montag mit der Nationalmannschaft gegen Deutschland

Ingvartsen spielt vor allem als Mittelstürmer, kann aber auch im offensiven Mittelfeld spielen. Der Linksfuß ist 1,87 Meter groß und überzeugte in seinem Heimatland bereits in jungen Jahren. Mit 18 debütierte er für den FC Nordsjaelland in der ersten Liga und erzielte 30 Tore in 76 Spielen für seinen Jugendverein.

2017 wechselte Ingvartsen für 5 Millionen Euro nach Belgien zum KRC Genk, wo er in der abgelaufenen Saison nach einer Knieverletzung kaum noch zum Einsatz kam (7 Spiele, keines über 90 Minuten). Insgesamt gelangen ihm in Belgien 7 Tore in 38 Spielen. Angesichts seiner Ablöse galt der Däne deshalb in Genk als Fehleinkauf. Besser liest sich seine Bilanz in der dänischen U21-Nationalmannschaft, dort gelangen ihm in 28 Spielen 17 Tore. Am Montag trifft er mit seinem Team bei der U21-EM auf Deutschland (21 Uhr).

Ingvartsen von der Aufstiegsfeier beeindruckt

"Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, Marcus zu uns zu holen. Mit ihm bekommen wir einen hochveranlagten Linksfuß, der abschlussstark, spielintelligent, laufstark und technisch versiert ist. Ich bin überzeugt, dass er unsere Mannschaft verstärken wird", sagte Unions Geschäftsführer Profisport, Oliver Ruhnert, zur Neuverpflichtung. Der Stürmer hat in Berlin einen Vertrag bis 2022 unterschrieben, der für die erste und zweite Liga gültig ist.

Der Däne selbst zeigte sich ebenfalls zufrieden mit seinem neuen Verein und freut sich vor allem auf die Fans: "Die Bilder vom Aufstieg waren überall zu sehen und sehr beeindruckend. Ich möchte mich hier durchsetzen und dazu beitragen, mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison in der Bundesliga zu spielen", wird Ingvartsen in der Mitteilung des Vereins zitiert.

Ingvartsen ist nach Julius Kade (von Hertha BSC), Moritz Nicolas (Borussia Mönchengladbach) und Florian Flecker (TSV Hartberg) bereits der vierte Neuzugang des Aufsteigers.

 

Sendung: Inforadio, 16.06.2019, 13.15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren