Collage: Arne Maier (Quelle: imago/Frank Hoermann), Maximilian Mittelstädt (Quelle: imago/Elmar Kremser)
Bild: imago/Frank Hoermann, imago/Elmar Kremser

Turnier in Italien und San Marino - Herthaner Maier und Mittelstädt im U21-Aufgebot für EM

U21-Trainer Stefan Kuntz hat die Herthaner Arne Maier und Maximilian Mittelstädt für die Europameisterschaft in Italien und San Marino nominiert. Zwei andere Hertha-Profis strich der Coach dagegen kurz vor dem Beginn des Turniers aus dem Kader.

Die Hertha-Profis Arne Maier und Maximilian Mittelstädt stehen im deutschen U21-Kader für die Europameisterschaft in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni). Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitagmorgen bekannt.

Arne Maier laboriert zwar immer noch an einer Innenbandverletzung, befindet sich nach Angaben des DFB aber im Zeitplan seiner Reha und soll für das Turnier zur Verfügung stehen. "Ich habe in Berlin schon zwei Wochen trainiert, bei der Nationalmannschaft jetzt noch eine Woche. Ich glaube, ich bin schon bei über 50 Prozent", zeigte sich Maier am Donnerstag zuversichtlich.

Arne Maier - Führungsspieler ohne Torerfolg

Arne Maier, der in der vergangenen Saison immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte und daher zehn der 34 Bundesligaspiele verpasste, durchlief seit der U15 alle deutschen Junioren-Nationalmannschaften. Sein Debüt für die U21 feierte er im September 2018, seitdem war er bei fünf Länderspielen im Team. Bislang wartet Maier noch auf einen Torerfolg im Nationaltrikot.

Bei Hertha BSC etablierte sich Maier unter Trainer Pal Dardai zum Stammspieler im Mittelfeld. Seit seinem Debüt im Mai 2017 gegen den SV Darmstadt 98 absolvierte er 41 weitere Bundesligaspiele. Auch bei Hertha BSC wartet der 20-Jährige noch auf ein Pflichtspieltor. Maier gilt als großes Talent im deutschen Fußball. Große Vereine sollen bereits Interesse am Berliner bekundet haben. Sein Vertrag bei Hertha läuft allerdings noch bis 2022.

Maximilian Mittelstädt - mit Tempo über die linke Seite

Auch Maximilian Mittelstädt sammelte in den deutschen Nachwuchs-Nationalmannschaften bereits Erfahrung. Seit der U18 ist Mittelstädt beim DFB aktiv. Für die U21 debütierte er im Oktober 2018 im Spiel gegen Irland. Im März schoss der Linksverteidiger gegen Frankreich sein bislang einziges Tor für Deutschland. Bei Hertha BSC, für die Mittelstädt schon in der Jugend spielte, kommt er auf bislang 51 Bundesligaeinsätze. In der abgelaufenen Saison stand er 25 Mal für Hertha auf dem Rasen und erzielte im vergangenen Dezember gegen den VfB Stuttgart sein erstes und bislang einziges Bundesligator.

Torunarigha und Klünter nicht dabei

Verzichtet hat U21-Trainer Stefan Kuntz hingegen auf zwei Vereinskollegen von Maier und Mittelstädt: Jordan Torunarigha und Lukas Klünter standen zwar im vorläufigen Kader der U21-Nationalmannschaft, wurden vom Trainer allerdings nicht für die Endrunde nominiert. Abwehrspieler Klünter hatte bei der letzten Europameisterschaft 2017 noch zum Kader des Teams gehört, kam allerdings nicht zu einem Einsatz. Beide Spieler bleiben noch mit dem Team im Trainingslager in Natz/Südtirol, wo die Mannschaft sich zur Zeit auf das Turnier vorbereitet. Außerdem besteht für sie die Möglichkeit, dass Trainer Stefan Kuntz im Falle einer Verletzung eines anderen Spielers einen der nun vorerst aus dem Kader gestrichenen Spieler nachnominiert.

Neben den beiden Herthanern verzichtet Kuntz außerdem auf die Stürmer Cedric Teuchert von Schalke 04 und Janni Serra von Holstein Kiel. Das deutsche U21-Team, das seinen Europameister-Titel von 2017 verteidigen möchte, trifft in der Gruppenphase der Europameisterschaft auf Dänemark, Serbien und Österreich.

Sendung: rbbUM6, 07.06.19, 18:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Energie Cottbus jubelt über den späten Ausgleich gegen den Berliner AK. Quelle: imago images/Matthias Koch
Video: Brandenburg Aktuell | 20.09.19 | 19:30 Uhr | Martin Zimmermann

Gegen Berliner AK - Cottbus rettet in letzter Minute das Remis

Energie Cottbus konnte in der letzten Minute eine Niederlage gegen den Berliner AK abwehren. Der Athletik-Klub führte lange und musste erst in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen. Damit ist der BAK seit sechs Spielen sieglos.

Eisbären-Trainer Serge Aubin bespricht etwas mit seinen Spielern (Quelle: imago images / Mario Stiehl)
imago images / Mario Stiehl

Eisbären Berlin vor schweren Aufgaben - Die Woche der Wahrheit

Köln, München, Mannheim: So lautet das schwierige Programm der Eisbären innerhalb von nur einer Woche. Nach dem durchwachsenen Auftakt sind die Duelle gegen die Spitzenmannschaften der erste richtige Härtetest für das Team von Trainer Serge Aubin.