Am Sonntag fand in Hoppegarten der "Fashion Race Day" statt. Quelle: imago/Galoppfoto
Bild: imago/Galoppfoto

"Fashion Race Day" in Hoppegarten - Adrie de Vries gewinnt mit Akribie Diana-Trial

Die dreijährige Stute Akribie hat unter Jockey Adrie de Vries das Diana-Trial auf der Pferderennbahn in Hoppegarten gewonnen. Mit zwei Längen Vorsprung siegte sie vor Satomi und Stex. Die Favoritin Whispering Angel kam nur als fünfte ins Ziel. Das Rennen in Hoppegarten galt als wichtige Vorprüfung für das zweitwertvollste deutsche Rennen - den Henkel-Preis der Diana am 4. August in Düsseldorf. Das Diana-Trial wird bereits seit 2009 in Hoppegarten ausgerichtet.

Rennen mit 70.000 Euro dotiert

Vier der ersten fünf Pferde werden von Erfolgstrainer Markus Klug trainiert. Die Siegprämie lag in diesem Jahr bei 70.000 Euro. 10.931 Zuschauer fanden den Weg nach Hoppegarten. Rennbahn-Geschäftsführer Michael Wrulich freute sich über einen gelungenen Renntag: "Das war heute ein sehr erfolgreicher Renntag. Ich freue mich sehr, dass so viele Leute heute begeistert Rennsport sowie Fashion Shows erlebt haben."

Insgesamt fünf Designerinnen und Designer organisierten zwei Fashion Shows, die die Zuschauer in den Rennpausen unterhielten.

Sendung: rbb24, 09.06.19, 21:45 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Die Pferde erleiden einen enormen Leistungsdruck, noch bevor sie mit ca. 6 Jahren überhaupt ausgewachsen sind: Mit 1,5 Jahren noch als Fohlen ins Training, mit 2 Jahren das erste Rennen, mit 3 Jahren auf dem Höhepunkt, mit 4 ausrangiert, krank und für den "Rennsport" nutzlos geworden. Es geht hier nicht ums Tierwohl, sondern nur ums Geld. Grausam!

Das könnte Sie auch interessieren