Alba-Spieler Joshiko Saibou beim Wurf (Quelle: imago images / Andreas Gora)
Bild: imago images / Andreas Gora

Wechsel nach Bonn - Basketball-Nationalspieler Joshiko Saibou verlässt Alba Berlin

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Joshiko Saibou verlässt nach zwei Jahren Alba Berlin und wechselt zum Bundesliga-Konkurrenten Telekom Baskets Bonn. Der 29 Jahre alte Point Guard erhält bei seinem neuem Club einen Zweijahresvertrag bis 2021. Das teilten die Berliner am Mittwoch auf ihrer Homepage mit [externer Link].

874 Punkte in 117 Spielen

Saibou war 2017 von den Gießen 46ers in die Hauptstadt gewechselt. Es war damals eine Rückkehr zu den eigenen Wurzeln. Der Point Guard wurde im Jugendprogramm des Clubs groß, ehe er Berlin 2011 für mehrere Jahre verließ und für Trier, Crailsheim, Würzburg und eben Gießen spielte.

Zurück bei Alba, erzielte er in den vergangenen beiden Spielzeiten in 117 Spielen 874 Punkte. In der abgelaufenen Hauptrunde kam der achtfache Nationalspieler im Schnitt auf
7,1 Punkte, 1,7 Rebounds und 1,4 Assists.

Bonner Coach kennt Saibou bestens

In Bonn trifft Saibou auf Thomas Päch. Der 36-Jährige war bis zum Ende der vergangenen Saison Assistenzcoach bei Alba Berlin - und übernahm danach den Cheftrainer-Posten bei den Rheinländern. "Joshiko und mich verbindet eine lange gemeinsame Vergangenheit. Ich weiß daher zu 100 Prozent, was für einen Menschen und Spieler wir bekommen", wird Päch auf der Homepage des Clubs zitiert. Saibou sei ein "sehr harter Arbeiter, der sich trotz Rückschlägen stets weiterentwickelt hat."

Sendung: Inforadio, 10.07.2019, 16:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren