Der Babelsberger Fabrice Montcheu im Duell mit seinem Halberstädter Gegenspieler. / imago images/Manngold
Bild: imago images/Manngold

Regionalliga Nordost | 7. Spieltag - Babelsberg wartet weiterhin auf den ersten Sieg

Sechstes Spiel und noch immer kein Sieg: Babelsberg 03 hat auch gegen Germania Halberstadt einen Dreier verpasst - und steckt damit weiterhin im Tabellenkeller fest. 1:1 (0:0) endete die Partie am Samstagnachmittag vor knapp 1.300 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion. Zwar waren die Nulldreier nach einer guten Stunde durch ein Tor von Moritz Kretzer in Führung gegangen, doch zehn Minuten später glich Kimbyze-Kimby Januario aus.

"Wir hatten Probleme, ins Pressing reinzukommen", sagte Babelsberg-Coach Marco Vorbeck dem MDR. "Nichtsdestotrotz haben wir uns die ein oder andere Chance erspielt und hätten auch früher in Führung gehen können." In der zweiten Hälfte hätten dann die Kräfte nachgelassen. "Man hat gesehen, dass die Jungs platt waren, auch weil wir 30 Minuten Unterzahlspiel hatten vor drei Tagen. Dass wir uns dann noch das Tor fangen, ist bitter."

Fürstenwalde mit drittem Sieg in Folge

Deutlich besser lief es für Union Fürstenwalde. Das Team von Trainer Matthias Maucksch setzte seinen Lauf fort. Der 3:0-Sieg beim Tabellenletzten Bischofswerdaer FV war bereits der dritte in Serie. Damit holte der Club in der Englischen Woche die optimale Ausbeute von neun Punkten - und springt vorerst auf den siebten Tabellenplatz.

Die Fürstenwalder ließen dem Schlusslicht fast die gesamten 90 Minuten lang keine Chance. Der Finne Kimmo Hovi brachte sein Team nach einer knappen halben Stunde in Führung und legte in der 61. Minute das 2:0 nach. Für den Endstand sorgte Darryl Geurts (82.).

Viktoria 1889 gibt Sieg spät aus der Hand

Viktoria 1889 hat gegen Auerbach den zweiten Heimsieg der Saison verpasst. Drei Tage nach dem 0:0 gegen Energie Cottbus sah das Team bis kurz vor Schluss wie der Sieger aus - gab die drei Punkte aber doch noch aus der Hand. Nach schöner Vorarbeit von Rafael Brand hatte Tino Schmidt die Führung erzielt. Paul Horschig traf fünf Minuten vor Abpfiff den Ausgleich.

Viktoria-Coach Benedetto Muzzicato war vor allem mit der Leistung seines Teams in der ersten Hälfte unzufrieden: "Wir waren vor der Pause sehr zögerlich, sehr pomadig, so kann man Zuhause nicht dominieren gegen eine Mannschaft, die zuletzt Rückenwind bekommen hat", sagte er dem MDR. "An der zweiten Hälfte kann ich nur kritisieren, dass wir nicht wissen, wie man den Ball am Torwart vorbei bekommt. So ist es am Ende ein verdientes 1:1."

Fußball Regionalliga und Oberligen

  • Die folgenden 20 Vereine spielen in der kommenden Saison in der Regionalliga Nordost:


    * Chemnitzer FC * VfB Auerbach

    * Carl Zeiss Jena * ZFC Meuselwitz

    * Lok Leipzig * Lichtenberg 47

    * VSG Altglienicke * Chemie Leipzig

    * Energie Cottbus * Optik Rathenow

    * Union Fürstenwalde * Germ.Halberstadt

    * Hertha BSC II * SV Babelsberg 03

    * BFC Dynamo * Bischofswerda

    * Berliner AK * TeBe Berlin

    * FC Viktoria 1889 * FSV Luckenwalde


    Der Spielplan soll voraussichtlich Mitte Juli veröffentlicht werden.

    (ARD Text)

    • Aufstiegsrunde
    • mögl. Absteiger
    • Absteiger
  • Die folgenden Vereine spielen in der kommenden Saison in der NOFV-Oberliga, Staffel Nord:


    * Greifswalder FC * Lok Stendal

    * Hansa Rostock II * Victoria Seelow

    * Hertha 03 Zehlend. * CFC Hertha 06

    * TSG Neustrelitz * BSC Süd 05

    * MSV Pampow * FC Strausberg

    * Blau-Weiß Berlin * SFC Stern 1900

    * SC Staaken * RSV Eintracht

    * Torgelower FC * Rostocker FC

    * SV Tasmania Berlin


  • Die folgenden Vereine spielen in der kommenden Saison in der NOFV-Oberliga, Staffel Süd:


    * Rot-Weiß Erfurt * VfB Krieschow

    * Wacker Nordhausen * FC Grimma

    * Carl Zeiss Jena II * VfL Halle 96

    * Einheit Rudolstadt * FC Oberlausitz

    * Inter Leipzig * FSV Martinroda

    * FC Eilenburg * Ludwigsfelder FC

    * VFC Plauen * Blau-Weiß Zorbau

    * FC Merseburg * FC Fahner Höhe

    * Union Sandersdorf

Sendung: rbb24, 02.09.2019, 21:45 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hertha-Manager Michael Preetz guckt auf sein Handy. Bild: imago-images/Poolfoto
imago-images/Poolfoto

Fußball-Transfers nach Corona - Alter Markt, neue Regeln

In der nächsten Woche öffnet offiziell das Transferfenster in der Bundesliga. Wegen der Corona-Krise wird es in diesem Jahr länger und komplizierter. Vereine und Spielerberater stehen vor ungewohnten Problemen. Von Simon Wenzel