Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz ärgert sich (Foto: imago images / Contrast)
Bild: imago images / Contrast

Regionalliga | Energie Cottbus vor dem Spiel in Rathenow - Ambitionen im Niemandsland

Ist die Saison für Energie Cottbus schon gelaufen? Angesichts des Rückstands von acht Punkten auf Tabellenführer Hertha BSC II ist eine Rückkehr in die 3. Liga in weite Ferne gerückt. Doch Trainer Wollitz will lieber kleine Schritte gehen. Von Andreas Friebel

rbb|24 überträgt das Spiel gegen Optik Rathenow am Montag ab 18:55 Uhr im Livestream

War das 0:0 am Mittwoch bei Viktoria Berlin die Wende zum Besseren oder nur eine Zwischenstopp auf dem Weg in das Niemandsland der Tabelle? Die richtige Antwort auf diese Frage wird es erst in ein paar Wochen geben. Bis dahin glaubt Trainer Claus-Dieter Wollitz, dass es eine Art Wende war. Denn zum ersten Mal in dieser Saison blieb Energie ohne Gegentor. "Wir haben in dieses Spiel viel investiert und hätten es auch gewinnen können. Das war eine gute Reaktion auf das Spiel zuvor." Da hatte Cottbus 1:4 gegen Schlusslicht Auerbach verloren.

“Von uns wird Platz eins erwartet. Und diese Erwartung wollen wir erfüllen."

"Wir laufen momentan den Punkten hinterher. Deshalb wäre es sehr wichtig, wenn wir am Montag gewinnen, auch um weiter Ruhe im Klub zu haben", so Wollitz. Der ist Realist und weiß, dass Platz eins in den kommenden Wochen völlig unrealistisch ist. "Davon sind wir sehr weit entfernt. Meine Vision für die nächste Zeit ist, dass wir uns stabilisieren, entwickeln und den Abstand nach vorn verkleinern." Mit Blick auf die Saison will der Coach aber von der Zielsetzung nicht abrücken. “Von uns wird Platz eins erwartet. Und diese Erwartung wollen wir erfüllen." Dafür braucht Cottbus am Montag in Rathenow (Anpfiff 19 Uhr, im Livestream auf rbb|24) aber drei Punkte.

Auch Optik erstmals ohne Gegentor

Die hätten die Havelländer auch gern. Denn bislang holte Optik erst zwei Zähler. Zuletzt gab es ein 0:0 gegen Erfurt. Damit kassierte Rathenow, so wie Energie auch, zum ersten Mal in dieser Saison kein Gegentor. "Das war eine ordentliche Leistung", resümierte anschließend Trainer Ingo Kahlisch.

Sein Cottbuser Kollege erwartet am Montag ein "enges Duell auf Augenhöhe", dass kein Selbstläufer wird. Zwei Mal standen sich beide Vereine in den vergangenen Jahren gegenüber, zwei Mal im Landespokal. In beiden Fällen behielt Cottbus die Oberhand. "Wir werden am Montag viel Willen und Disziplin brauchen, um zu gewinnen", schätzt Claus-Dieter Wollitz die Ausgangslage ein.

Verlegung wegen der Landtagswahl

Dass diese Partie auf den Montagabend verlegt worden ist, stieß unterdessen bei beiden Klubs auf Unverständnis. Während sämtliche Regionalligapartien am Samstag und Sonntag über die Bühne gehen, müssen Rathenow und Cottbus unter Flutlicht ran. Begründet wird dies mit Sicherheitsbedenken. Weil am Sonntag in Brandenburg gewählt wird, konnte nicht genügend Polizei für dieses Spiel abgestellt werden. Die Lausitzer hatten als Kompromiss einen Tausch des Heimrechtes vorgeschlagen. Energie wollte an diesem Wochenende zuhause spielen und wäre Anfang März ins Havelland gereist. Das hat der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) aber abgelehnt.

Niclas Erlbeck soll Energie verstärken

So haben die Lausitzer nächste Woche gleich drei(!) Partien zu spielen. Am Montag geht es nach Rathenow, am kommenden Freitag kommt Borussia Dortmund zum Benefizspiel und am Sonntag findet in Wildau die zweite Runde im Landespokal statt.

Immerhin gibt es vor diesem Spiele-Marathon weiter Zuwachs im Kader. Der vereinslose Niclas Erlbeck kommt mit sofortiger Wirkung. Der 26-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt in Jena aktiv. Im Januar wechselte er nach Chemnitz. Dort löste er aber nach wenigen Tagen seinen Vertrag wieder auf und war seitdem ohne Klub. "Wenn mit den Spielgenehmigungen alles klappt, ist er am Montag schon dabei", sagt Claus Dieter Wollitz.

Sendung: rbb24, 02.09., 21:45 Uhr

Fußball Regionalliga und Oberligen

  • Freitag, 20.September, 17.00 Uhr
    Berliner AK 07 - Energ.Cottbus-:-(-:-)
    Freitag, 20.September, 18.00 Uhr
    Wacker Nordhausen - Rot-Wei?? Erfurt-:-(-:-)
    Freitag, 20.September, 19.00 Uhr
    SV Babelsberg 03 - VSG Altglienicke-:-(-:-)
    Samstag, 21.September, 13.30 Uhr
    FC Viktoria 1889 - Optik Rathenow-:-(-:-)
    Bischofswerdaer FV - Lichtenberg 47-:-(-:-)
    Chemie Leipzig - Hertha BSC II-:-(-:-)
    Sonntag, 22.September, 13.30 Uhr
    BFC Dynamo - FC Lok Leipzig-:-(-:-)
    ZFC Meuselwitz - VfB Auerbach-:-(-:-)
    Union F??rstenwalde - Germania Halberstadt-:-(-:-)
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.Hertha BSC II860225:9+1618
    2.FC Lok Leipzig853015:8+718
    3.Wacker Nordhausen852120:10+1017
    4.VSG Altglienicke851219:12+716
    5.Energ.Cottbus841320:19+113
    6.Union F??rstenwalde832312:9+311
    7.FC Viktoria 188982519:6+311
    8.Berliner AK 07832313:12+111
    9.Lichtenberg 4783238:7+111
    10.BFC Dynamo832310:12-211
    11.Germania Halberstadt824215:14+110
    12.Rot-Wei?? Erfurt823311:14-39
    13.Chemie Leipzig81529:11-28
    14.VfB Auerbach822414:17-38
    15.ZFC Meuselwitz822410:14-48
    16.SV Babelsberg 0380628:11-36
    17.Optik Rathenow81256:21-155
    18.Bischofswerdaer FV80267:25-182

    (ARD Text)

    • Aufstiegsrunde
    • mögl. Absteiger
    • Absteiger
  • Freitag, 20.September, 19.00 Uhr
    MSV Pampow - F.C. Hansa Rostock II-:-(-:-)
    Freitag, 20.September, 19.30 Uhr
    Tennis Borussia Berlin - Sp. Vg. Blau-Wei?? Berlin-:-(-:-)
    Samstag, 21.September, 13.00 Uhr
    F.C. Hertha 03 Zehlendorf - Brandenburger SC S??d 05-:-(-:-)
    Sonntag, 22.September, 13.30 Uhr
    TSG Neustrelitz - Torgelower FC Greif-:-(-:-)
    Sonntag, 22.September, 14.00 Uhr
    SV Victoria Seelow - 1.FC Lok Stendal-:-(-:-)
    Charlottenburger FC Hertha 06 - Ludwigsfelder FC-:-(-:-)
    SV Tasmania Berlin - FC Strausberg-:-(-:-)
    Greifswalder FC - SC Staaken 1919-:-(-:-)
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.Tennis Borussia Berlin550017:4+1315
    2.F.C. Hansa Rostock II531114:8+610
    3.Greifswalder FC531110:7+310
    4.F.C. Hertha 03 Zehlendorf53119:6+310
    5.TSG Neustrelitz53118:8010
    6.Ludwigsfelder FC522112:6+68
    7.Sp. Vg. Blau-Wei?? Berlin52218:6+28
    8.Torgelower FC Greif52216:5+18
    9.SC Staaken 1919520315:6+96
    10.MSV Pampow520311:6+56
    11.1.FC Lok Stendal51315:8-36
    12.Brandenburger SC S??d 0551225:7-25
    13.SV Victoria Seelow51228:16-85
    14.SV Tasmania Berlin51044:12-83
    15.Charlottenburger FC Hertha 0650144:14-101
    16.FC Strausberg50056:23-170
  • Freitag, 20.September, 19.00 Uhr
    FC Eilenburg - FC Grimma-:-(-:-)
    Samstag, 21.September, 13.30 Uhr
    VfL 05 Hohenstein-Ernstthal - VfL 96 Halle-:-(-:-)
    Samstag, 21.September, 14.00 Uhr
    FC Carl Zeiss Jena II - FSV Wacker Nordhausen II-:-(-:-)
    FC Oberlausitz Neugersdorf - TV Askania Bernburg-:-(-:-)
    VFC Plauen - SG Union Sandersdorf-:-(-:-)
    1.FC Merseburg - FSV Martinroda-:-(-:-)
    Sonntag, 22.September, 14.00 Uhr
    FC Einheit Rudolstadt - FSV 63 Luckenwalde-:-(-:-)
    FC International Leipzig - VfB 1921 Krieschow-:-(-:-)
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.FSV 63 Luckenwalde541016:4+1213
    2.FC Eilenburg532014:3+1111
    3.FC Einheit Rudolstadt531110:2+810
    4.FSV Wacker Nordhausen II531112:5+710
    5.1.FC Merseburg531112:7+510
    6.VfL 96 Halle53115:5010
    7.FC Grimma530211:10+19
    8.FC Carl Zeiss Jena II53028:809
    9.FC International Leipzig52037:5+26
    10.FC Oberlausitz Neugersdorf520312:13-16
    11.SG Union Sandersdorf51224:6-25
    12.VfL 05 Hohenstein-Ernstthal51136:10-44
    13.VFC Plauen51136:13-74
    14.TV Askania Bernburg51048:17-93
    15.VfB 1921 Krieschow51046:18-123
    16.FSV Martinroda50145:16-111

Beitrag von Andreas Friebel

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Gibt es tatsächlich immer noch welche die von Platz 1 und Wiederaufstieg träumen? Aufwachen! Momentan scheint es eher darum zu gehen, nicht noch weiter abzurutschen.

Das könnte Sie auch interessieren