Augen zu und durch: Simon Ernst im intensiven Duell mit der Leipziger Abwehr. / imago images/Hartmut Bösener
imago images/Hartmut Bösener
Video: rbb UM6 | 25.08.2019 | 18 Uhr | Martin Zimmermann | Bild: imago images/Hartmut Bösener

23:24 in Leipzig - Füchse Berlin unterliegen trotz furiosem Start

Bitterer Saisonauftakt für die Füchse Berlin: In Leipzig verlor der Handball-Bundesligist am Ende mit 23:24 (14:10) - und das, obwohl das Team von Velimir Petkovic einen perfekten Start in die Partie erwischt hatte. Die Entscheidung fiel drei Sekunden vor Schluss. 

Das hatten sich die Füchse Berlin ganz anders vorgestellt. "Es ist schwierig, etwas zu sagen, wenn du auf diese Art verlierst. Nach einem richtig guten Spiel stehst du mit leeren Händen da. Das ist einfach bitter", haderte Trainer Velimir Petkovic nach einer Auftaktpartie, die zur Nervenschlacht geworden war. 54 Minuten lang hatte sein Team am Sonntag beim DHfK Leipzig geführt und ging am Ende doch mit gesenkten Köpfen aus der Halle. Mit 23:24 (14:10) unterlag der Handball-Bundesligist. 0:2-Punkte - gleich nach dem ersten Spieltag.

5:0 nach zehn Minuten

Dabei war das, was die Füchse in der Startphase der Partie hinlegten, der Inbegriff eines Traumstarts. Torhüter-Neuzugang Dejan Milosavljev hielt gleich mal einen Siebenmeter und vorne trafen Fabian Wiede doppelt und Hans Lindberg dreifach. 5:0 stand es so, bevor Maximilian Janke nach zehn Minuten und zehn Sekunden überhaupt das erste Leipziger Tor erzielte.

Es war zunächst nur eine kurze Unterbrechung der Füchse-Show. Nach 13 Minuten schmetterte - erneut - Wiede den Ball zum 7:1 ins leere Tor der Sachsen. Deren Coach André Haber sah sich daraufhin bereits zur zweiten Auszeit genötigt. Die Hausherren drohten, vollends überrollt zu werden. "Die ganze Mannschaft hat eine überragende Leistung in der Deckung gezeigt. Und dadurch haben wir auch diese Führung erarbeitet", sagte Petkovic.

Leipziger Coach muss sein Team wachrütteln

Doch dem Leipziger Coach gelang es, seine Mannschaft wachzurütteln. Der Berliner Spaziergang war beendet. In einem Spiel, das zunehmend zäher wurde, kamen die Leipziger zwischenzeitlich bis auf drei Tore heran (12:9/26. Minute). Das lag auch daran, dass die Füchse nun zu viele Zeitstrafen kassierten. Alleine fünf waren es in der ersten Hälfte - je zweimal traf es Jakov Gojun und Mijajlo Marsenic. Dem Herz der Deckung drohte also früh das Aus.

Petkovic beobachtete die Strafen für seinen Mittelblock mit reichlich Unverständnis. "Ich frage mich, warum es dazu kommt. Ich bekomme Anrufe von Fernsehzuschauern, die sagen, das sei lächerlich gewesen", sagte er. Ein echtes Handicap für sein Team, das sich gerade durch die aggressive Abwehr ausgezeichnet hatte. Zur Halbzeit lagen die Berliner zwar wieder mit vier Treffern in Front - von der anfänglichen Souveränität war aber nicht mehr viel übrig.

Und plötzlich ist das Spiel gedreht

Und die Tendenz setzte sich in der zweiten Halbzeit fort. Es war nun ein Duell auf Augenhöhe. Der Vorsprung des Teams von Velimir Petkovic schmolz und schmolz. Immer wieder kamen die Leipziger bis auf ein Tor heran - angepeitscht vom Publikum. Für Petkovic kam das keinesfalls unerwartet. "Ich wusste, dass es schwierig für uns wird. Diese Probleme hatten wir auch in der Vorbereitung. Wir müssen viele Rekonvaleszenten integrieren und ihnen Zeit geben, dass sie zurückkommen", sagte er. Es war die Kraft, die sichtbar nachließ.

In der 53. Minute gelang Leipzig schließlich erst der Ausgleich und dann sogar die Führung (22:21). Die Partie, die die Berliner zu Beginn so klar in der Hand hatten, entglitt ihnen zusehends. Lucas Krzikalla ließ drei Sekunden vor Schluss die Rothanbach-Halle erbeben - mit seinem Treffer zum 24:23-Schlussstand. Wirklich vorwerfen wollte und konnte Petkovic seinem Team aber nichts: "Meine Jungs haben vierzig Minuten lang einen überragenden Handball gespielt und haben einen richtigen Fight geliefert", sagte er.

Ergebnisse Handball

  • Donnerstag, 12.September
    THW Kiel - SG Flensburg-Handewitt28:24
    Rhein-Neckar Löwen - HBW Balingen-Weilstetten37:26
    MT Melsungen - SC Magdeburg31:29
    GWD Minden - Die Eulen Ludwigshafen29:23
    Sonntag, 15.September
    TSV Hannover-Burgdorf - Bergischer HC30:24
    HC Erlangen - TBV Lemgo26:26
    HSG Wetzlar - HSG Nordhorn-Lingen34:27
    DHfK Leipzig - Frisch Auf! Göppingen26:25
    Füchse Berlin - TVB Stuttgart36:27
    PlVereinSpTorePkt
    1.TSV Hannover-Burgdorf5160:12710:0
    2.SC Magdeburg5170:1398:2
    3.Rhein-Neckar Löwen5147:1208:2
    4.DHfK Leipzig5133:1318:2
    5.SG Flensburg-Handewitt5129:1227:3
    6.THW Kiel4120:1076:2
    7.Füchse Berlin5142:1286:4
    8.HSG Wetzlar5150:1445:5
    9.GWD Minden5133:1335:5
    10.Bergischer HC5131:1355:5
    11.MT Melsungen5123:1365:5
    12.HBW Balingen-Weilstetten5136:1524:6
    13.HC Erlangen499:1043:5
    14.TBV Lemgo5131:1483:7
    15.Die Eulen Ludwigshafen5132:1432:8
    16.TVB Stuttgart4103:1201:7
    17.Frisch Auf! Göppingen498:1120:8
    18.HSG Nordhorn-Lingen5115:1510:10
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Mittwoch, 11.September
    Bayer Leverkusen - Neckarsulmer SU24:16
    TuS Metzingen - HSG Blomberg-Lippe27:29
    Samstag, 14.September
    Buxtehuder SV - Bayer Leverkusen22:24
    Kurpfalz Bären - TuS Metzingen24:35
    SG BBM Bietigheim - Bad Wildungen Vipers30:28
    Neckarsulmer SU - FSV Mainz 0530:21
    Borussia Dortmund - HSG Bensheim/Auerbach28:24
    Sonntag, 15.September
    Thüringer HC - VfL Oldenburg36:19
    HSG Blomberg-Lippe - Frisch Auf Göppingen24:20
    PlVereinSpTorePkt
    1.Thüringer HC276:394:0
    2.Borussia Dortmund267:504:0
    3.Bayer Leverkusen248:384:0
    4.SG BBM Bietigheim263:544:0
    5.HSG Blomberg-Lippe253:474:0
    6.Buxtehuder SV263:532:2
    7.TuS Metzingen262:532:2
    8.HSG Bensheim/Auerbach257:522:2
    9.Neckarsulmer SU246:452:2
    10.Frisch Auf Göppingen246:570:4
    11.Bad Wildungen Vipers257:710:4
    12.Kurpfalz Bären248:680:4
    13.FSV Mainz 05241:700:4
    14.VfL Oldenburg245:750:4
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Freitag, 13.September
    EHV Aue - SG BBM Bietigheim26:31
    TuSEM Essen - TV 05/07 Hüttenberg33:28
    Tus N-Lübbecke - HSG Krefeld24:19
    Samstag, 14.September
    VfL Lübeck-Schwartau - HC Elbflorenz 200623:24
    TV Emsdetten - TuS Ferndorf22:23
    HSC 2000 Coburg - VfL Gummersbach31:26
    ThSV Eisenach - HSG Konstanz27:26
    Sonntag, 15.September
    DJK Rimpar Wölfe - TSV Bayer Dormagen24:23
    Handball Sport Verein Hamburg - ASV Hamm-Westfalen26:32
    PlVereinSpTorePkt
    1.ASV Hamm-Westfalen4118:947:1
    2.TuSEM Essen4126:1037:1
    3.Handball Sport Verein Hamburg4113:1036:2
    4.HSC 2000 Coburg4109:1006:2
    5.VfL Lübeck-Schwartau491:825:3
    6.Tus N-Lübbecke492:885:3
    7.DJK Rimpar Wölfe489:905:3
    8.TSV Bayer Dormagen4114:994:4
    9.ThSV Eisenach4107:1134:4
    10.SG BBM Bietigheim4102:1094:4
    11.HC Elbflorenz 20064107:1184:4
    12.TuS Ferndorf492:1074:4
    13.VfL Gummersbach496:1003:5
    14.TV 05/07 Hüttenberg499:1083:5
    15.TV Emsdetten488:932:6
    16.EHV Aue4106:1172:6
    17.HSG Konstanz495:991:7
    18.HSG Krefeld472:930:8
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Samstag, 14.September
    Füchse Berlin - TSV Nord Harrislee22:28
    BSV Sachsen Zwickau - HC Leipzig27:20
    HC Rödertal - TG Nürtingen25:23
    VfL Waiblingen - SG 09 Kirchhof33:26
    TVB Wuppertal - SG H2Ku Herrenberg24:25
    Halle-Neustadt - TuS Lintfort33:22
    SV Werder Bremen - HL Buchholz 08-Rosengarten24:32
    HSG Freiburg - Solingen-Gräfrath27:26
    PlVereinSpTorePkt
    1.HL Buchholz 08-Rosengarten265:444:0
    2.TSV Nord Harrislee267:494:0
    3.Halle-Neustadt258:404:0
    4.VfL Waiblingen264:573:1
    5.SG H2Ku Herrenberg256:553:1
    6.BSV Sachsen Zwickau252:472:2
    7.HC Leipzig253:542:2
    8.HSG Freiburg252:542:2
    9.Füchse Berlin252:552:2
    10.SG 09 Kirchhof254:582:2
    11.TuS Lintfort249:582:2
    12.HC Rödertal245:562:2
    13.Solingen-Gräfrath253:570:4
    14.TVB Wuppertal251:580:4
    15.TG Nürtingen241:500:4
    16.SV Werder Bremen251:710:4
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Freitag, 13.September
    TSV Burgdorf II - SC Magdeburg II30:33
    Samstag, 14.September
    TuS Vinnhorst - SV Anhalt Bernburg36:29
    HG Hamburg-Barmbek - Handball Hannover-Burgwedel27:24
    HSG Ostsee N/G - 1.VfL Potsdam31:26
    HC Empor Rostock - Mecklenburger Stiere Schwerin35:18
    HSV Hannover - Dessau-Roßlauer HV24:33
    TSV Altenholz - Füchse Berlin Reinickendorf II27:25
    Sonntag, 15.September
    Eintracht Hildesheim - Oranienburger HC34:19
    PlVereinSpTorePkt
    1.HC Empor Rostock4131:878:0
    2.TuS Vinnhorst4136:1118:0
    3.Dessau-Roßlauer HV4128:1108:0
    4.TSV Altenholz4110:1006:2
    5.Eintracht Hildesheim4110:965:3
    6.SC Magdeburg II389:874:2
    7.HG Hamburg-Barmbek4105:1104:4
    8.1.VfL Potsdam4108:1153:5
    9.Mecklenburger Stiere Schwerin377:962:4
    10.Füchse Berlin Reinickendorf II4106:1082:6
    11.Handball Hannover-Burgwedel489:942:6
    12.HSV Hannover4111:1212:6
    13.TSV Burgdorf II4102:1142:6
    14.SV Anhalt Bernburg4112:1292:6
    15.Oranienburger HC4101:1192:6
    16.HSG Ostsee N/G498:1162:6
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Samstag, 14.September
    Grünheider SV - Lausitzer HC Cottbus25:27
    HV GW Werder e.V. - BFC Preussen29:25
    Ludwigsfelder HC - VfL Lichtenrade30:20
    SG Uni Greifswald/Loitz - Sp.Vg. Blau-Weiß 189027:20
    HSV Insel Usedom - MTV 1860 Altlandsberg35:33
    VfV Spandau - SV 63 Brandenburg-West42:28
    SG OSF Berlin - VfL Tegel19:20
    PlVereinSpTorePkt
    1.HSV Insel Usedom395:766:0
    2.Ludwigsfelder HC4118:1066:2
    3.SG Uni Greifswald/Loitz4121:1116:2
    4.Lausitzer HC Cottbus4116:1166:2
    5.HV GW Werder e.V.381:774:2
    6.SG OSF Berlin4101:834:4
    7.SV 63 Brandenburg-West4118:1274:4
    8.Stralsunder HV262:383:1
    9.VfL Tegel368:783:3
    10.MTV 1860 Altlandsberg395:942:4
    11.BFC Preussen380:822:4
    12.VfV Spandau4110:1272:6
    13.Grünheider SV373:831:5
    14.Sp.Vg. Blau-Weiß 1890358:761:5
    15.VfL Lichtenrade366:880:6
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Samstag, 14.September
    Pro Sport 24 - HSG Neukölln21:18
    Rostocker HC - BFC Preussen29:21
    Füchse Berlin II - SV Fort. 50 Neubrandenburg35:20
    VfV Spandau - HC 52 Angermünde23:19
    Berliner TSC - SV Grün Weiß Schwerin20:26
    Pfeffersport - HV GW Werder e.V.21:20
    MTV 1860 Altlandsberg - SG OSF Berlin22:26
    PlVereinSpTorePkt
    1.Füchse Berlin II390:576:0
    2.SV Grün Weiß Schwerin254:414:0
    3.Rostocker HC249:384:0
    4.VfV Spandau250:404:0
    5.Pfeffersport249:434:0
    6.SG OSF Berlin249:502:2
    7.SV Fort. 50 Neubrandenburg254:582:2
    8.Pro Sport 24242:462:2
    9.HSG Neukölln236:391:3
    10.MTV 1860 Altlandsberg361:701:5
    11.HV GW Werder e.V.237:410:4
    12.BFC Preussen242:560:4
    13.Berliner TSC243:600:4
    14.HC 52 Angermünde235:520:4
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Samstag, 14.September
    TSV Rudow - Polizei SV33:31
    SG Hermsd.-Waidm.lust - KSV AJAX-NEPTUN32:38
    Sonntag, 15.September
    BTV 1850 - Hbfr. Pankow30:22
    VfV Spandau II - TuS Hellersdorf27:36
    SG AC/Eintracht Berlin - HSG Neukölln35:32
    SG OSF Berlin II - SG Narva Berlin17:30
    PlVereinSpTorePkt
    1.TuS Hellersdorf273:554:0
    2.KSV AJAX-NEPTUN269:624:0
    3.SG Narva Berlin258:453:1
    4.BTV 1850258:503:1
    5.Hbfr. Pankow250:472:2
    6.TSV Rudow263:622:2
    7.HSG Neukölln262:642:2
    8.SG AC/Eintracht Berlin263:692:2
    9.SG OSF Berlin II240:492:2
    10.Polizei SV250:560:4
    11.SG Hermsd.-Waidm.lust261:680:4
    12.VfV Spandau II244:640:4
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Samstag, 14.September
    Sp.Vg. Blau-Weiß Berlin - SG Narva Berlin28:23
    BTV 1850 - ProSport 24 II11:15
    Sonntag, 15.September
    VfV Spandau II - SV BVB 4921:21
    TSV Rudow - BFC Preussen II27:17
    TuS Hellersdorf - SG Rotation P.B.31:24
    SG OSF Berlin II - BSV 9229:23
    PlVereinSpTorePkt
    1.SG OSF Berlin II261:464:0
    2.Sp.Vg. Blau-Weiß Berlin254:454:0
    3.SV BVB 49245:333:1
    4.TSV Rudow248:432:2
    5.TuS Hellersdorf256:522:2
    6.SG Narva Berlin249:492:2
    7.ProSport 24 II237:372:2
    8.SG Rotation P.B.250:512:2
    9.BSV 92251:542:2
    10.VfV Spandau II241:471:3
    11.BTV 1850223:390:4
    12.BFC Preussen II240:590:4
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Samstag, 14.September
    HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst - HSV Wildau 195024:24
    TSG Lübbenau 63 - SC Trebbin26:26
    Sonntag, 15.September
    Lausitzer HC Cottbus II - Oranienburger HC II33:33
    PlVereinSpTorePkt
    1.Lausitzer HC Cottbus II268:623:1
    2.HSV Wildau 1950247:423:1
    3.SC Trebbin249:483:1
    4.HC Spreewald134:262:0
    5.Oranienburger HC II133:331:1
    6.HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst246:471:3
    7.TSG Lübbenau 63252:601:3
    8.HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf00:00:0
    9.SV Jahn Bad Freienwalde118:230:2
    10.BSV G-W Finsterwalde129:350:2
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte
  • Samstag, 14.September
    MTV 1860 Altlandsberg II - HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf22:25
    Sonntag, 15.September
    TSV Germania Massen - Oranienburger HC29:24
    Märkischer BSV Belzig - HSC 2000 Frankfurt(Oder)25:25
    SV Lok Rangsdorf - VfB Doberlug-Kirchhain16:19
    SV 63 Brandenburg-West - HSC Potsdam28:31
    PlVereinSpTorePkt
    1.HSC Potsdam259:494:0
    2.HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf254:474:0
    3.HSC 2000 Frankfurt(Oder)252:423:1
    4.HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst124:172:0
    5.VfB Doberlug-Kirchhain119:162:0
    6.TSV Germania Massen250:522:2
    7.Oranienburger HC246:482:2
    8.Märkischer BSV Belzig242:491:3
    9.MTV 1860 Altlandsberg II241:470:4
    10.SV Lok Rangsdorf241:480:4
    11.SV 63 Brandenburg-West245:580:4
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    PKT
    Punkte

Sendung: rbb UM6, 25.08.2019, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Energie-Spieler Moritz Broschinski am Ball (Quelle: imago images / Steffen Beyer)
imago images / Steffen Beyer

3:2 gegen Meuselwitz - Energie feiert spektakulären Last-Minute-Sieg

Dieses Spiel werden die Cottbuser wohl so schnell nicht vergessen. Gegen Meuselwitz lagen die Lausitzer bereits mit 0:2 zurück und schafften in den letzten Minuten noch den überraschenden 3:2-Sieg, durch den sie auch in der Tabelle einen Sprung machen.

Hertha-Trainer Ante Covic während des Spiels seiner Mannschaft bei Mainz 05. Quelle: imago images/Eibner
imago images/Eibner

Hertha in der Krise - Der falsche Fokus

Einen Monat nach dem umjubelten Punkt in München findet sich Hertha BSC am Tabellenende wieder. Den offensiv formulierten Zielen des Sommers folgt der schlechteste Saisonstart seit 1972. Die Krise hat verschiedene Gründe. Von Till Oppermann