Archivbild: Der Deutschland-Achter (Quelle: Darko Vojinovic/AP/dpa)
Bild: Darko Vojinovic/AP/dpa

Ruder-WM in Linz - Deutschland-Achter zieht souverän ins Finale ein

Bei den Ruder-Weltmeisterschaften im österreichischen Linz hat der Deutschland-Achter am Dienstag souverän das Finale erreicht. Die Crew um den Berliner Steuermann Martin Sauermann feierte im Vorlauf einen Start-Ziel-Sieg vor Vizeweltmeister Australien und zog
auf direktem Weg ins Finale am Sonntag ein.

"Das war sehr souverän. Wir haben uns schneller als erwartet gelöst und mit mehr Gegenwehr gerechnet. Die Gegner haben es uns heute einfach gemacht", sagte Bundestrainer Uwe Bender.

Großbritannien setzt ein Ausrufezeichen

Gleich zu Beginn der 2.000 Meter langen Strecke setzte sich das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) ab und hatte im Ziel eine Bootslänge Vorsprung auf die deutlich stärker eingeschätzten Australier.

Dass die Konkurrenz dennoch in Form ist, konnte das Team zehn Minuten später im nächsten Vorlauf beobachten. Olympiasieger Großbritannien, den das deutsche Team im Juli geschlagen hatte, war in 5:25,91 Minuten deutlich schneller als das deutsche Boot (5:30,28). Allerdings waren die Briten in ihrem Lauf gegen den WM-Vierten USA und den EM-Dritten Niederlande auch erheblich stärker gefordert. "Wir wissen auch, dass die stärkeren Boote im anderen Vorlauf waren", sagte Steuermann Martin Sauer.

Qualifikation für Olympia

Im Finale am Sonntag geht es nicht nur um Gold, Silber und Bronze, sondern auch um die Olympischen Spiele. Für die Qualifikation muss das deutsche Boot unter die besten Fünf kommen. "Das ist auf jeden Fall für alles der Antrieb", sagte Richard Schmidt.

Sendung: rbb UM6, 27.08.2019, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Also ein Ruderer fährt rückwärts - ein Kajakfahrer vorwärts ;-).
    Auf jedem Fall einen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
    Eine Bootslänge ist 'ne Hausnummer!

Das könnte Sie auch interessieren