Daniel Theis erzielte 14 Punkte gegen Senegal. / dpa/Swen Pförtner
Bild: dpa/Swen Pförtner

WM-Sieg gegen Senegal - Deutsche Basketballer wahren Olympia-Chance

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat bei der WM in China mit 89:78 gegen den Senegal gewonnen (36:37). Durch den zweiten Sieg in Folge wahrt die Mannschaft von Trainer Henrik Rödl nach dem blamablen Vorrundenaus damit die Chancen auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020.

Thiemann und Giffey ohne Spielanteile

Niels Giffey und Johannes Thiemann von Alba Berlin hatten keinen Anteil am schmeichelhaften Pflichtsieg, bei dem die deutsche Mannschaft über lange Strecken verunsichert wirkte. Giffey stand nur 36 Sekunden auf dem Feld, in denen er nicht punkten konnte. Johannes Thiemann kam gar nicht zum Einsatz.

Bester deutscher Spieler war Dennis Schröder. Der Point Guard der Oklahoma City Thunder riss die Partie in der zweiten Halbzeit an sich und legte mit 24 Punkten und zwölf Assists ein Double-Double auf.

Noch ein Sieg bis zum Olympia-Quali-Turnier

Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) hat in der Platzierungsrunde um die Positionen 17 bis 32 bei der WM mit dem Sieg nun sechs Punkte auf dem Konto. Gewinnt die Auswahl um Thiemann, Giffey und Co. auch ihr nächstes Spiel am Montag gegen Kanada, hat sie einen Platz bei einem Olympia-Qualifikationsturnier sicher, das Ende Juni 2020 stattfindet.

Sendung: Inforadio, 07.09.2019, 16 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren