Lichtenberg-Torwart Niklas Wollert ist enttäuscht (Quelle: imago images / Manngold)
Bild: imago images / Manngold

Regionalliga Nordost | 7. Spieltag - Hertha II marschiert weiter, Lichtenberg verliert

Eine Mannschaft ist in der Regionalliga Nordost gerade nicht aufzuhalten. Hertha BSC II hat am Sonntag beim BFC Dynamo durch einen 3:1-Sieg bereits den sechsten Erfolg in Serie gefeiert.

Die Herthaner starteten gut und gingen durch Jessic Ngankam in Führung. Daishawn Redan traf anschließend doppelt - davon einmal per Elfmeter - und so führten die Gäste kurz nach der Pause komfortabel mit 3:0. Obwohl die Mannschaft von Trainer Andreas "Zecke" Neuendorf nach einer Roten Karte gegen Sidney Friede ab der 55. Minute in Unterzahl spielte, kam der BFC nur noch zum 1:3 durch Ronny Garbuschewski.

Berliner AK holt nach Trainerentlassung einen Punkt

Nur wenige Tage nach der Entlassung von Ersan Parlatan beim Berliner AK kam der Klub gegen Rot-Weiß Erfurt zu einem 1:1. Die Berliner gingen durch Niklas Brandt unmittelbar vor der Pause in Führung. Sinisa Veselinovic konnte für die Gäste jedoch noch ausgleichen.

"Wir hatten nicht allzu viel Zeit zur Vorbereitung", sagte Interimstrainer Mounier Raychouni dem MDR. "Wir haben von Anfang an Gas gegeben. Das Gegentor ist irgendwo enttäuschend. Im letzten Angriffsdrittel haben wir heute ab und an falsche Entscheidungen getroffen. Ansonsten war es eine gute Vorstellung von uns", so der Berliner.

VSG Altglienicke verliert Verfolgerduell

Die VSG Altglienicke erlebte am Sonntag ein echtes Elfmeter-Trauma. Während Felix Müller zwei Strafstöße für Wacker Nordhausen verwandelte, hielt ihr Torwart Jan Glinker einen Elfmeter von Chrsitian Skoda. Somit rutscht das Team von Trainer Karsten Heine auf den vierten Tabellenplatz ab.

Lichtenberg 47 verliert Aufsteigerduell

Auch Aufsteiger Lichtenberg 47 musste am Sonntag eine Niederlage hinnehmen. Im Aufsteigerduell unterlag das Team von Uwe Lehmann bei der BSG Chemie Leipzig mit 0:2. Tomas Petracek und Raffael Cvijetkovic erzielten die Tore für die Sachsen.

"Wir müssen in der ersten Halbzeit in Führung gehen", sagte Lichtenberg-Coach Uwe Lehmann gegenüber dem MDR. "Beide Mannschaften sind konzeptionell nicht in der Lage, in der ersten Halbzeit passabel Fußball zu spielen. In der zweiten Halbzeit haben wir deutlich mehr Ballbesitz, aber qualitativ waren beide Seiten heute unterdurchschnittlich schlecht."

Rathenow gegen Cottbus im Livestream

Zum Abschluss des 7. Spieltags empfängt Optik Rathenow Absteiger Energie Cottbus. rbb|24 überträgt die Partie ab 18.55 Uhr live.

Fußball Regionalliga und Oberligen

  • Die folgenden 20 Vereine spielen in der kommenden Saison in der Regionalliga Nordost:


    * Chemnitzer FC * VfB Auerbach

    * Carl Zeiss Jena * ZFC Meuselwitz

    * Lok Leipzig * Lichtenberg 47

    * VSG Altglienicke * Chemie Leipzig

    * Energie Cottbus * Optik Rathenow

    * Union Fürstenwalde * Germ.Halberstadt

    * Hertha BSC II * SV Babelsberg 03

    * BFC Dynamo * Bischofswerda

    * Berliner AK * TeBe Berlin

    * FC Viktoria 1889 * FSV Luckenwalde


    Der Spielplan soll voraussichtlich Mitte Juli veröffentlicht werden.

    (ARD Text)

    • Aufstiegsrunde
    • mögl. Absteiger
    • Absteiger
  • Die folgenden Vereine spielen in der kommenden Saison in der NOFV-Oberliga, Staffel Nord:


    * Greifswalder FC * Lok Stendal

    * Hansa Rostock II * Victoria Seelow

    * Hertha 03 Zehlend. * CFC Hertha 06

    * TSG Neustrelitz * BSC Süd 05

    * MSV Pampow * FC Strausberg

    * Blau-Weiß Berlin * SFC Stern 1900

    * SC Staaken * RSV Eintracht

    * Torgelower FC * Rostocker FC

    * SV Tasmania Berlin


  • Die folgenden Vereine spielen in der kommenden Saison in der NOFV-Oberliga, Staffel Süd:


    * Rot-Weiß Erfurt * VfB Krieschow

    * Wacker Nordhausen * FC Grimma

    * Carl Zeiss Jena II * VfL Halle 96

    * Einheit Rudolstadt * FC Oberlausitz

    * Inter Leipzig * FSV Martinroda

    * FC Eilenburg * Ludwigsfelder FC

    * VFC Plauen * Blau-Weiß Zorbau

    * FC Merseburg * FC Fahner Höhe

    * Union Sandersdorf

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hertha-Manager Michael Preetz guckt auf sein Handy. Bild: imago-images/Poolfoto
imago-images/Poolfoto

Fußball-Transfers nach Corona - Alter Markt, neue Regeln

In der nächsten Woche öffnet offiziell das Transferfenster in der Bundesliga. Wegen der Corona-Krise wird es in diesem Jahr länger und komplizierter. Vereine und Spielerberater stehen vor ungewohnten Problemen. Von Simon Wenzel