Akaki Gogia verlässt verletzt das Spielfeld. Quelle: imago images/Jan Huebner
Bild: imago images/Jan Huebner

Schwere Verletzung gegen Frankfurt - Unions Akaki Gogia erleidet Kreuzbandriss

Schlechte Nachrichten für Union Berlin: Akaki Gogia hat sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt einen Kreuzbandriss zugezogen. Das teilte der Verein am Samstagmorgen mit. Gogia war in der zweiten Halbzeit ohne Fremdeinwirkung zu Boden gegangen. Der 27-Jährige hielt sich mit schmerzverzerrtem Gesicht das Knie und musste anschließend ausgewechselt werden.  

Operation in den nächsten Wochen

Eine MRT-Untersuchung am Samstag ergab dann einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. Gogia, der in dieser Bundesliga-Saison bereits drei Mal für die Köpenicker auf dem Rasen stand, wird somit mehrere Monate fehlen. Der Offensivspieler wird in den kommenden Wochen operiert und beginnt anschließend mit der Reha.

"Diese Verletzung trifft uns alle hart. Akaki Gogia hatte sich mit starken Trainingsleistungen in die Start-Elf gespielt, umso bitterer ist es, dass er nun lange ausfällt. Wir wünschen ihm einen guten Heilungsverlauf und werden ihn dabei bestmöglich unterstützen", wird Unions Geschäftsführer Oliver Ruhnert auf der Internetseite des Vereins zitiert.

Union Berlin hatte am Freitagabend im Stadion An der Alten Försterei mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Es war bereits die dritte Bundesliga-Niederlage in Folge für die Eisernen.

Sendung: rbbUM6, 28.09.19, 18:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren