Pal Dardai
Bild: imago/Jan Huebner

Berliner Pokal - Herthas Ü40 verliert Spiel wegen Dardais Spielerpass

Pal Dadai ist als Spieler der Ü40-Mannschaft zurück bei Hertha BSC und hat mit seinem ersten Spiel gleich ein kurioses Comeback hingelegt. Der frühere Trainer der Berliner gewann am 8. September in der ersten Runde des Berliner Pokals beim Wittenauer SC Concordia mit 3:2. Der Sieg wurde aber aberkannt, weil im digitalen Spielerpass das Foto des 44-Jährigen fehlte.

Kein Nachweis der Spielberechtigung

"Ihn kennt zwar jeder, aber wir können da keine Ausnahme machen", sagte Ü40-Staffelleiter Ralf Nowack am Dienstag mit Verweis auf den Paragraphen 13 der Spielordnung. Demnach fehlte damit der Nachweis der Spielberechtigung. Die Software wertete das Versäumnis automatisch nach der Partie aus - das Spiel wurde mit 6:0 für Concordia gewertet.  Die "B.Z." hatte zuerst vom aberkannten Sieg des Dardai-Teams berichtet.

Seit dem 01. Juli 2018 benötigen die Vereine des Berliner Fußball Verbandes in allen Spielklassen digitale Spielerpässe. Bei Neuanmeldungen wie im Fall Dardai müssen die Clubs ein Bild des Spielers hochladen, das geschah nicht. "Klar ein Versäumnis des Vereins", bemerkte Nowak.

Sendung: Inforadio, 17.09.2019, 14:00

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Das ist ja bitter und eine riesige Missachtung ggü dem Ex-Trainer.
    Dreht sich wohl alles nur noch um das Wolken Gebilde Neues Stadion.

Das könnte Sie auch interessieren

Samuel Tuia und Nicolas Le Goff von den BR Volleys (imago images)
imago images/Bernd König

Volleyball-Supercup - BR Volleys demontieren Friedrichshafen

Drei Mal haben sich die BR Volleys im Supercup bereits an Friedrichshafen versucht, drei Mal verloren. Dieses Jahr sollte alles anders kommen. Warum dabei alle auf den Boden schauten und gleich doppelt Geschichte geschrieben wurde.

Michael Parensen wird von den Union-Fans gefeiert (Quelle: imago images/Contrast)
imago images/Contrast

Bundesliga-Debüt bei Union - Der große Tag des Michael Parensen

Nach vier Niederlagen in Folge gelingt Union im Heimspiel gegen den SC Freiburg endlich wieder ein Sieg. Michael Parensen feiert dabei ein hervorragendes Bundesliga-Debüt. Auch der Rest der Mannschaft beweist Erstligatauglichkeit. Von Till Oppermann