Die VSG-Spieler Christian Preiß und Christian Skoda jubeln (Quelle: imago images / Matthias Koch)
imago images / Matthias Koch
Video: rbb UM6 | 19.10.2019 | Uri Zahavi | Bild: imago images / Matthias Koch

Regionalliga Nordost | 12. Spieltag - Altglienicke ist Tabellenführer, Rathenow besiegt den BFC

Die VSG Altglienicke ist neuer Tabellenführer der Regionalliga Nordost - mindestens für eine Nacht. Denn das Team von Trainer Karsten Heine besiegte am Samstagnachmittag Germania Halberstadt mit 4:1. Damit zogen sie an Hertha BSC II vorbei, die am Sonntag gegen Union Fürstenwalde antreten.

Für Altglienicke trafen Skoda (3.), Uzan (12.), Preiß (53.) und Schmidt (80.). Den  Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 2:1 kassierten die Berliner per Elfmeter durch Twardzik (39.).

Kunert feiert ersten Regionalliga-Sieg mit dem Berliner AK

Ebenfalls mit 4:1 siegte der Berliner AK auswärts beim ZFC Meuselwitz. Damit feierte Dirk Kunert seinen ersten Sieg als Coach der Berliner in der Regionalliga. Merkel (18.+82.), Razeek (29.) und Cakmak (89.) trafen für den BAK, zwischenzeitlich gelang Stenzel per Elfmeter der Anschluss für Meuselwitz. Die Berliner rückten in der Tabelle auf den achten Platz vor.

Zweiter Saisonsieg für Rathenow

Ebenfalls Grund zur Freude hatte Optik Rathenow. Das Team von Trainer-Legende Ingo Kahlisch besiegte den BFC Dynamo mit 2:1. Breitfeld (6.) hatte die Gäste früh in Führung gebracht, doch Özcin (41.) und Kapan (44.) per Elfmeter drehten noch vor der Pause das Spiel. Somit feierte Rathenow den zweiten Saisonsieg in der Regionalliga.

Keinen Sieger gab es dagegen in der Partie zwischen Aufsteiger Lichtenberg 47 und dem FC Viktoria 1889 Berlin. Schmidt (45.) brachte die Gäste zwar unmittelbar vor der Pause in Führung, doch Gawe sicherte den Gastgebern mit seinem Tor zum 1:1-Ausgleich einen Punkt.

Fußball Regionalliga und Oberligen

  • Freitag, 08.November, 19.00 Uhr
    FC Viktoria 1889 - BFC Dynamo0:0
    Germania Halberstadt - FC Lok Leipzig0:2(0:2)
    SV Babelsberg 03 - Optik Rathenow3:2(2:1)
    Samstag, 09.November, 13.30 Uhr
    VSG Altglienicke - Hertha BSC II3:0(1:0)
    Union Fürstenwalde - Energ.Cottbus3:3(1:2)
    Bischofswerdaer FV - VfB Auerbach2:1(1:0)
    Chemie Leipzig - ZFC Meuselwitz0:2(0:2)
    Sonntag, 10.November, 13.30 Uhr
    Wacker Nordhausen - Berliner AK 072:0(1:0)
    Lichtenberg 47 - Rot-Weiß Erfurt4:0(1:0)
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.VSG Altglienicke15111341:18+2334
    2.FC Lok Leipzig1595127:15+1232
    3.Energ.Cottbus1593338:26+1230
    4.Hertha BSC II1592446:25+2129
    5.Wacker Nordhausen1592436:22+1429
    6.Union Fürstenwalde1564526:20+622
    7.Lichtenberg 471564520:15+522
    8.BFC Dynamo1564517:20-322
    9.FC Viktoria 18891549217:12+521
    10.Chemie Leipzig1546516:18-218
    11.VfB Auerbach1552826:32-617
    12.Berliner AK 071544724:27-316
    13.ZFC Meuselwitz1544720:25-516
    14.Germania Halberstadt1536620:27-715
    15.Rot-Weiß Erfurt1535715:24-914
    16.SV Babelsberg 031518615:25-1011
    17.Optik Rathenow1525812:32-2011
    18.Bischofswerdaer FV15221113:46-338
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    G
    gewonnen
    U
    unentschieden
    V
    verloren
    DIFF
    Tordifferenz
    PKT
    Punkte

    (ARD Text)

    • Aufstiegsrunde
    • mögl. Absteiger
    • Absteiger
  • Freitag, 08.November, 19.30 Uhr
    Tennis Borussia Berlin - Torgelower FC Greif2:1(0:0)
    MSV Pampow - TSG Neustrelitz2:2(0:1)
    Samstag, 09.November, 14.00 Uhr
    SC Staaken 1919 - Brandenburger SC Süd 052:1(2:0)
    Sonntag, 10.November, 13.30 Uhr
    F.C. Hansa Rostock II - Sp. Vg. Blau-Weiß Berlin1:1(1:1)
    FC Strausberg - 1.FC Lok Stendal2:0(1:0)
    SV Tasmania Berlin - Ludwigsfelder FC0:2(0:0)
    Sonntag, 10.November, 14.00 Uhr
    F.C. Hertha 03 Zehlendorf - SV Victoria Seelow5:1(4:1)
    Greifswalder FC - Charlottenburger FC Hertha 064:0(2:0)
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.F.C. Hertha 03 Zehlendorf1292130:9+2129
    2.Tennis Borussia Berlin1291239:10+2928
    3.Greifswalder FC1182123:11+1226
    4.F.C. Hansa Rostock II1273235:14+2124
    5.TSG Neustrelitz1263318:17+121
    6.MSV Pampow1262427:13+1420
    7.Torgelower FC Greif1252520:17+317
    8.Sp. Vg. Blau-Weiß Berlin1244415:17-216
    9.SC Staaken 19191242627:23+414
    10.SV Victoria Seelow1234518:30-1213
    11.Ludwigsfelder FC1233615:25-1012
    12.SV Tasmania Berlin1232717:23-611
    13.1.FC Lok Stendal1117310:20-1010
    14.Brandenburger SC Süd 051223710:21-119
    15.FC Strausberg1230913:41-289
    16.Charlottenburger FC Hertha 06121297:33-265
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    G
    gewonnen
    U
    unentschieden
    V
    verloren
    DIFF
    Tordifferenz
    PKT
    Punkte
  • Freitag, 08.November, 19.00 Uhr
    FC Eilenburg - FC Carl Zeiss Jena II1:1(0:1)
    Freitag, 08.November, 19.30 Uhr
    SG Union Sandersdorf - FSV Wacker Nordhausen II6:0(3:0)
    Samstag, 09.November, 13.30 Uhr
    VfB 1921 Krieschow - FC Einheit Rudolstadt2:2(1:1)
    VfL 96 Halle - FC Grimma2:3(2:1)
    VFC Plauen - TV Askania Bernburg3:0(1:0)
    1.FC Merseburg - FC International Leipzig0:4(0:3)
    VfL 05 Hohenstein-Ernstthal - FC Oberlausitz Neugersdorf2:3(1:1)
    Sonntag, 10.November, 14.00 Uhr
    FSV Martinroda - FSV 63 Luckenwalde3:4(2:1)
    Freitag, 15.November, 19.30 Uhr
    FC Carl Zeiss Jena II - SG Union Sandersdorf-:-(-:-)
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.FSV 63 Luckenwalde1292142:14+2829
    2.FC Carl Zeiss Jena II1281325:14+1125
    3.FC Einheit Rudolstadt1264224:11+1322
    4.VFC Plauen1271426:22+422
    5.FC Eilenburg1255227:18+920
    6.1.FC Merseburg1262430:27+320
    7.FC Oberlausitz Neugersdorf1262422:20+220
    8.FC International Leipzig1261525:12+1319
    9.FC Grimma1261524:23+119
    10.VfL 96 Halle1253415:22-718
    11.SG Union Sandersdorf1245323:14+917
    12.FSV Wacker Nordhausen II1243526:30-415
    13.VfB 1921 Krieschow1232722:34-1211
    14.TV Askania Bernburg12201014:39-256
    15.VfL 05 Hohenstein-Ernstthal1212913:31-185
    16.FSV Martinroda12021014:41-272
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    G
    gewonnen
    U
    unentschieden
    V
    verloren
    DIFF
    Tordifferenz
    PKT
    Punkte

Sendung: rbb UM6, 19.10.2019, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Cool, dass ihr jetzt auch mal über die kleineren Vereine berichtet!

Das könnte Sie auch interessieren

Stefan Peno am Ball für Alba Berlin (Quelle: imago images/Bernd König)
imago images/Bernd König

Albas Stefan Peno kämpft für sein Comeback - Der harte Weg zurück

Neun Monate ist die schwere Kniescheiben-Verletzung von Alba Berlins Point Guard Stefan Peno her. Seitdem arbeitet der 22-Jährige ununterbrochen an seinem Comeback. Der Weg zurück in den Basketball ist mühsam - doch 2020 könnte er es geschafft haben. Von Uri Zahavi