Spielrinnen des 1. FFC Turbine Potsdam bejubeln ein Tor. (Quelle: imago/Camera 4)
Bild: imago/Camera 4

3:2-Sieg beim SC Freiburg - Turbine Potsdam steht im Pokal-Viertelfinale

Frauen-Bundesligist Turbine Potsdam steht im Viertelfinale des DFB-Pokals. Die Mannschaft von Trainer Matthias Rudolph setzte sich am Samstagnachmittag beim Ligakonkurrenten SC Freiburg mit 3:2 (1:1) durch.

Ehegötz, Gerhardt und Zadrazil treffen

Nina Ehegötz (45.+1) glich die Freiburger Führung durch Klara Bühl (32.) im Freiburger Möslestadion noch vor der Pause aus. In der zweiten Spielhälfte brachten Anna Gerhardt (47.) und Sarah Zadrazil (85.) die Potsdamerinnen in Führung, den Freiburgerinnen gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Stefanie Sanders (90.+2) kurz vor dem Abpfiff.  

In der Bundesliga liegt der 1. FFC Turbine auf Tabellenplatz sieben, eine Position hinter dem SC Freiburg. Die Viertelfinalpaarungen werden am 9. Februar 2020 ausgelost und werden erst am Wochenende 21./22.03. gespielt. Potsdam hofft auf das erste Pokalheimspiel seit Dezember 2015.

Sendung: rbb UM6, 16.11.2019, 18.00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren