Niklas Stark neben Jogi Löw (imago images)
Bild: imago images

Niklas Stark erneut im DFB-Aufgebot - Aller guten Dinge sind neun

Abwehrspieler Niklas Stark von Hertha BSC kann erneut auf sein Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hoffen.

Bundestrainer Joachim Löw berief den 24-Jährigen am Freitag in das DFB-Aufgebot für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland und Nordirland am 16. und 19. November.

Stark stand bereits acht Mal im Auswahl-Kader, hat bislang aber noch kein Länderspiel absolviert. Nachdem er in den ersten sechs Spielen, bei denen er im Kader stand, nicht zum Einsatz kam, stoppte sein bereits zugesichertes Debüt gegen Argentinien im Oktober eine Magen-Darm-Grippe, im darauf folgenden Länderspiel gegen Estland musste der Innenverteidiger wegen einer Wunde am Unterschenkel passen.

Sendung: 08.11.2019, rbb24, 16:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Mannschaft des FC Amed vor einem Spiel. Bild: FC Amed
FC Amed

Berliner Landespokal | Achtelfinale - Der besondere Außenseiter

Der Kreisligist FC Amed trifft im Berliner Landespokal auf den Regionalligisten FC Viktoria. Der erste kurdische Fußballverein der Hauptstadt ist im Achtelfinale deutlicher Außenseiter gegen den Titelverteidiger, hat aber große Ziele für die Zukunft. Von Johanna Rüdiger

Alba Berlin zu Gast bei Panathinaikos Athen (imago images/Markos Chouzouris)
imago images/Markos Chouzouris

Alba siegt in Euroleague - Krimi mit Verlängerung in Athen

Alba kann in der Euroleague doch noch gewinnen. Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge gelang den Berlinern in Athen der zweite Sieg. Nicht nur angesichts der Verletzungssorgen war der 106:105-Erfolg außergewöhnlich.