Tiberiu Negrean (Archiv). / imago/Camera 4
Bild: imago/Camera 4

Weiterhin ungeschlagen - Spandauer Wasserballer behaupten die Tabellenführung

Fünftes Spiel, fünfter Sieg: Die Wasserballer von Spandau 04 haben ihre Siegesserie fortgesetzt - und ihre Spitzenposition in der Wasserball-Liga so gefestigt. Am Samstag gewannen die Berliner mit 16:7 (5:2, 4:3, 3:1, 4:1) gegen die White Sharks Hannover.

Glanzloser Arbeitserfolg

Es war ein Arbeitserfolg - glanzlos, aber verdient. Ohne die Stammkräfte Stefan Pjesivac, Ben Reibel und Kapitän Marko Stamm tat sich Spandau zunächst schwer, den Spielrhythmus zu finden, geriet aber nie in ernsthafte Probleme und baute den Vorsprung kontinuierlich aus.

Beste Torschützen für die Wasserfreunde  in der Schwimmhalle Schöneberg waren Mateo Cuk (4), Dmitri Kholod, Marin Restovic (je 3) und Tiberiu Negrean (2). Die Gäste aus Niedersachsen waren vor der Partie ebenfalls noch verlustpunktfrei, hatten aber erst zwei Spiele absolviert.

Waspo gewinnt in Potsdam

Mit 10:0-Punkten führt Spandau in der Tabelle vor Waspo Hannover, das beim OSC Potsdam mit 21:12 (5:3, 5:3, 6:3, 5:3) gewann, und dem ASC Duisburg. Die beiden Verfolger haben bislang jeweils eine Niederlage kassiert.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann. / imago images/Contrast
imago images/Contrast

0:4-Pleite gegen Bayern - Herthas Realität heißt Abstiegskampf

Verbal spielte Hertha im Wintertrainingslager schon mit den Großen. Auf dem Platz gab es gegen Bayern aber eine heftige Niederlage. Eine zahnlose Offensivleistung bereitet Sorgen, während die Kommentare des Trainers aufhorchen lassen. Von Till Oppermann

Jordan Torunarigha (links) und Santiago Ascacibar (rechts) im Zweikampf mit Robert Lewandowski. Bild: imago/Jan Hübner
imago/Jan Hübner

0:4 zum Rückrunden-Auftakt - Hertha gegen Bayern chancenlos

Hertha BSC hat zum Rückrunden-Auftakt deutlich mit 0:4 gegen Bayern München verloren. Eine gute Stunde konnte das Team von Jürgen Klinsmann dem Favoriten zwar mit äußerst defensivem Fußball Probleme bereiten, dann erhöhten die Gäste das Tempo.