Die Spieler von Hertha BSC beim Training am 1. Dezember. (Bild: imago images/Metodi Popow)
Audio: Inforadio | 01.12.2019 | Jakob Rüger | Bild: imago/Metodi Popow

Nach Niederlage gegen Dortmund - Youtuber schmuggelt sich ins Hertha-Training

Kuriose Szene bei Herthas Sonntags-Training nach der Niederlage gegen Dortmund: Ein ungebetener Gast hat sich für einige Minuten ins Training der Charlottenburger geschmuggelt. Laut "Bild" handelt es sich bei dem "Eindringling" um einen Youtuber namens "Marvin".

Athletiktrainer Kuchno erkennt den falschen Spieler

Der junge Mann mischte sich im kompletten Hertha-Outfit unter die Ersatzspieler, als diese zum Trainingsplatz liefen. Da er den winterlichen Temperaturen angemessen eine Mütze und Kapuze trug, flog er nicht direkt auf. Athletiktrainer Henrick Kuchno - er arbeitet seit 2015 bei Hertha - soll den falschen Spieler dann aber schnell erkannt und zur Rede gestellt haben. Pressesprecher Max Jung schickte ihn anschließend vom Platz. 

Wie "Bild" berichtet, hatte sich der Youtuber bereits vor einigen Wochen bei Zweitligist Hannover 96 ins Training eingeschlichen. 

Sendung: rbb UM6, 01.12.2019

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Kapuze, nicht Kaputze.

Das könnte Sie auch interessieren

Vladimir Darida erzielt das 1:0 gegen Freiburg (Quelle: imago images/Jan Huebner)
imago images/Jan Huebner

1:0 gegen Freiburg - Hertha siegt erstmals unter Klinsmann

Befreiungsschlag für Hertha BSC: Mit 1:0 setzten sich die Berliner gegen den SC Freiburg durch und bejubelten damit den ersten Sieg unter Trainer Jürgen Klinsmann. Der entscheidende Treffer gelang Vladimir Darida.