Lara Prasnikar feiert einen Treffer für Turbine Potsdam (Archiv). Quelle: imago images/Camera 4
imago images/Camera 4
Video: Brandenburg aktuell | 07.12.2019 | Birgit Hofmann | Bild: imago images/Camera 4

4:3 gegen Frankfurt - Turbine gewinnt Torfestival durch Last-Minute-Treffer

Turbine Potsdam hat den Klassiker im deutschen Frauenfußball gewonnen. In einem turbulenten Spiel gegen den 1. FFC Frankfurt gewann die Mannschaft von Matthias Rudolph in letzter Minute mit 4:3. Turbine ging bereits früh in Führung, allerdings drehte Frankfurt die Partie noch vor der Halbzeit. Potsdam kam nach dem Seitenwechsel zurück und gewann in der Nachspielzeit durch einen indireketen Freistoß.

Turbine geht in Führung, Frankfurt kontert schnell

Zu Beginn waren die Turbinen vor 1.011 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion die bessere Mannschaft, hatte bereits früh die Möglichkeit durch Bianca Schmidt in Führung zu gehen. Die 29-Jährige vergab freistehend vor dem Tor leichtfertig. Wenig später machte sie es dann aber besser: In der 20. Minute verarbeitete Schmidt eine Flanke von der linken Seite gekonnt mit der Brust und verwandelte den Ball volley im Tor. Es war ein schöner Treffer und die verdiente Führung für die Gastgeber.

Doch Frankfurt reagierte: Stürmerin Laura Freigang drehte mit einem Doppelpack (23. und 27.) das Spiel in nur wenigen Minuten. Freigang nutzte zwei Unaufmerksamkeiten in der durch Verletzungen dezimierten Potsdamer Hintermannschaft aus und brachte ihr Team in Führung. Für die Turbinen ging es mit einem unnötigen Rückstand in die Halbzeit.

Potsdam-Sieg in letzter Minute

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Brandenburgerinnen dann wieder aufmerksamer und verbessert. Bianca Schmidt belohnte ihre Mannschaft dafür mit dem Ausgleich. Nur zwei Minuten nach der Pause glich Schmidt mit ihrem zweiten Treffer zum 2:2 aus. Potsdam war auch danach eigentlich die bessere Mannschaft und musste doch wieder den Rückstand hinnehmen. Erneut war es Laura Freigang, die durch ihren dritten Treffer (58.) den alten Vorsprung für Frankfurt wiederherstellte.

Im Anschluss ließen die Gastgeber viele gute Tormöglichkeiten liegen, sodass es schon nach der zweiten Niederlage für Potsdam in Serie aussah. Doch es kam anders: Nachdem Frankfurt den Ball in der 80. Minute nicht aus dem Strafraum klären konnte, stocherte ihn Lara Prasnikar über die Linie. Wenig später stand die 21-Jährige erneut im Fokus. Nach einem Rückpass, den Frankfurts Torfrau Bryane Haeberlin mit den Händen aufnahm, entschied die Schiedsrichterin in der Nachspielzeit auf indirekten Freistoß aus nur fünf Metern. Prasnikar ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte zum späten 4:3.

Durch den Sieg zieht Potsdam in der Tabelle an Frankfurt vorbei und steht nun auf dem fünften Rang.

Sendung: rbbUM6, 07.12,19, 18:00 Uhr

Fußball Frauen

  • Sonntag, 09.Februar, 14.00 Uhr
    MSV Duisburg - 1.FC Köln-:-(-:-)
    Freitag, 14.Februar, 19.15 Uhr
    TSG Hoffenheim - VfL Wolfsburg-:-(-:-)
    Sonntag, 16.Februar, 14.00 Uhr
    FF USV Jena - 1.FFC Frankfurt-:-(-:-)
    MSV Duisburg - SGS Essen-:-(-:-)
    Turbine Potsdam - 1.FC Köln-:-(-:-)
    Bayer Leverkusen - Bayern München-:-(-:-)
    SC Sand - SC Freiburg-:-(-:-)
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.VfL Wolfsburg13121058:4+5437
    2.TSG Hoffenheim13111141:9+3234
    3.Bayern München13101235:10+2531
    4.SGS Essen1371529:26+322
    5.Turbine Potsdam1370633:29+421
    6.1.FFC Frankfurt1353524:28-418
    7.SC Sand1351714:24-1016
    8.SC Freiburg1343620:34-1415
    9.Bayer Leverkusen1341816:27-1113
    10.1.FC Köln1221915:33-187
    11.MSV Duisburg122199:28-197
    12.FF USV Jena13021110:52-422
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    G
    gewonnen
    U
    unentschieden
    V
    verloren
    DIFF
    Tordifferenz
    PKT
    Punkte

    (ARD Text)

    • Champions League
    • Absteiger
  • Sonntag, 23.Februar, 11.00 Uhr
    FCB München II - DSC Arminia Bielefeld-:-
    Borussia Mönchengladbach - SV Werder Bremen-:-
    1. FC Saarbrücken - 1.FFC Turbine Potsdam II-:-
    TSG 1899 Hoffenheim U20 - VfL Wolfsburg II-:-
    Sonntag, 23.Februar, 14.00 Uhr
    FSV Gütersloh - BV Cloppenburg-:-
    SG 99 Andernach - SV Meppen-:-
    FC Ingolstadt 04 - 1. FFC Frankfurt II-:-
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.SV Werder Bremen14113041:11+3036
    2.VfL Wolfsburg II1492332:14+1829
    3.Borussia Mönchengladbach1481526:27-125
    4.SV Meppen1473426:18+824
    5.TSG 1899 Hoffenheim U201465333:25+823
    6.FCB München II1462621:27-620
    7.FC Ingolstadt 041453630:30018
    8.FSV Gütersloh1452727:26+117
    9.1.FFC Turbine Potsdam II1451832:38-616
    10.SG 99 Andernach1451824:34-1016
    11.1. FC Saarbrücken1450921:33-1215
    12.DSC Arminia Bielefeld1442824:29-514
    13.BV Cloppenburg1426623:36-1312
    14.1. FFC Frankfurt II1425718:30-1211
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    G
    gewonnen
    U
    unentschieden
    V
    verloren
    DIFF
    Tordifferenz
    PKT
    Punkte

    (FUSSBALL.DE)

  • Sonntag, 01.März, 14.00 Uhr
    FF USV Jena (U21) - 1. FFV Erfurt-:-
    Bischofswerdaer FV - FC Phoenix Leipzig e.V.-:-
    SV Eintracht Leipzig-Süd I - Viktoria Berlin-:-
    1.FC Union Berlin - RasenBallsport Leipzig-:-
    Magdeburger FFC - SFC Stern 1900-:-
    FC Erzgebirge Aue - B.W. Hohen Neuendorf-:-
    PlVereinSpguvToreDiffPkt
    1.RasenBallsport Leipzig13121067:3+6437
    2.Viktoria Berlin1392237:9+2829
    3.1.FC Union Berlin1384138:10+2828
    4.FC Phoenix Leipzig e.V.1382342:34+826
    5.FF USV Jena (U21)1363432:18+1421
    6.Magdeburger FFC1351731:32-116
    7.1. FFV Erfurt1343623:31-815
    8.SV Eintracht Leipzig-Süd I1342722:35-1314
    9.SFC Stern 19001342721:35-1414
    10.B.W. Hohen Neuendorf1314814:33-197
    11.Bischofswerdaer FV1321108:43-357
    12.FC Erzgebirge Aue13211013:65-527
    PL
    Platz
    SP
    Spiele
    G
    gewonnen
    U
    unentschieden
    V
    verloren
    DIFF
    Tordifferenz
    PKT
    Punkte

    (FUSSBALL.DE)

  • Achtelfinale


    Samstag, 16. November

    TSG Hoffenheim - USV Jena .... 6:1

    1.FFC Frankfurt - Leverkusen . 0:1

    SC Freiburg - Turbine Potsdam 2:3

    Bayern München - VfL Wolfsburg 1:3

    Werder Bremen - SC Sand ...... 0:2


    Sonntag, 17. November

    1.FC Nürnberg - Arm. Bielefeld 1:2

    1.FC Saarbrücken - Gütersloh . 3:4 n.V.

    1.FC Köln - SGS Essen ........ 1:3


    Die Viertelfinal-Paarungen werden am 09. Februar 2020 ausgelost.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann. / imago images/Contrast
imago images/Contrast

0:4-Pleite gegen Bayern - Herthas Realität heißt Abstiegskampf

Verbal spielte Hertha im Wintertrainingslager schon mit den Großen. Auf dem Platz gab es gegen Bayern aber eine heftige Niederlage. Eine zahnlose Offensivleistung bereitet Sorgen, während die Kommentare des Trainers aufhorchen lassen. Von Till Oppermann

Jordan Torunarigha (links) und Santiago Ascacibar (rechts) im Zweikampf mit Robert Lewandowski. Bild: imago/Jan Hübner
imago/Jan Hübner

0:4 zum Rückrunden-Auftakt - Hertha gegen Bayern chancenlos

Hertha BSC hat zum Rückrunden-Auftakt deutlich mit 0:4 gegen Bayern München verloren. Eine gute Stunde konnte das Team von Jürgen Klinsmann dem Favoriten zwar mit äußerst defensivem Fußball Probleme bereiten, dann erhöhten die Gäste das Tempo.