Florian Brügmann im Trikot des MSV Duisburg am Ball. (Quelle: imago/MaBoSport)
Bild: imago/MaBoSport

Verstärkung für den Regionalliga-Spitzenreiter - Energie Cottbus holt Florian Brügmann

Regionalligist FC Energie Cottbus hat Florian Brügmann vom Drittliga-Tabellenführer MSV Duisburg verpflichtet. Der ältere Bruder von FCE-Angreifer Felix Brügmann spielt auf der rechten Verteidigerposition und schließt somit eine Lücke im Team der Lausitzer.

"Dass wir in unserer Mannschaft keinen echten Rechtsverteidiger haben, ist bereits seit Saisonbeginn kein Geheimnis. Es freut uns enorm, dass wir mit Florian Brügmann nun einen sehr erfahrenen und gestandenen Rechtsverteidiger unter Vertrag nehmen konnten", freut sich der Sportliche Leiter Sebastian König auf der Homepage der Lausitzer.

Der 28-jährige Brügmann wechselte erst im vergangenen Sommer nach Duisburg, wo er den Durchbruch jedoch nicht schaffte. Dennoch dürfte der Routinier dem Regionalligisten mit seiner Erfahrung von 175 Drittligaspielen auf Anhieb weiterhelfen. Der gebürtige Hamburger ist der erste Neuzugang, seit die Verpflichtung von Sebastian Abt als neuer Trainer in Cottbus bekanntgegeben wurde.

Sendung: Antenne Brandenburg, 04.01.2019, 15.25 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

5 Kommentare

  1. 5.

    Eine sinnvolle Verstärkung für die rechte Abwehrseite. Herzlich willkommen und viel Erfolg.

  2. 4.

    Was hat Bohne nur verbrochen? Egal Mitleid bekommt man bekanntlich geschenkt und Sie haben sicher schon viel davon. Sehr Schade, wenn die Kommentare sich nicht um das Thema drehen können. In jedem Fall eine tolle Verstärkung.

  3. 3.

    Da legt der neue Sportdirektor ja gleich mal ordentlich los. Sehr sinnvolle Verstärkung.

  4. 2.

    Was hat der arme Mann nur verbrochen?

  5. 1.

    Glückwunsch Cottbus. Für Florian Brügmann einen guten Start in und für Cottbus. Einmal Energie immer Energie.

Das könnte Sie auch interessieren

Christopher Trimmel nach einem Spiel von Union Berlin. Quelle: imago images/Matthias Koch
imago images/Matthias Koch

Union vor Wolfsburg - Bodenständiges Selbstbewusstsein

Gegen Wolfsburg kann Union Berlin am Sonntag die Punkte 30 bis 32 holen und damit einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Die Stimmung ist gut, der Trend passt - und trotzdem gilt eine Devise: bodenständig bleiben. Von Johannes Mohren

Cheftrainer Sebastian Abt von Energie Cottbus (imago images/Steffen Beyer)
imago images/Steffen Beyer

Cottbus empfängt Rathenow - Sieg oder Krise

Drei Spiele, zwei Punkte: Cottbus-Trainer Sebastian Abt hat sich einen besseren Einstand gewünscht. Jetzt aber steht seine Mannschaft vor dem Heimspiel gegen Optik Rathenow unter Druck. Und dann fällt auch noch ein Leistungsträger aus. Von Andreas Friebel