Volleys-Trainer Cedric Enard jubelz mit Sergej Grankin über die Meisterschaft (Quelle: imago images / Conny Kurth)
Bild: imago images / Conny Kurth

Vertrag bis 2022 - Volleys verlängern vorzeitig Vertrag mit Trainer Enard

Die BR Volleys haben vorzeitig den Vertrag mit Trainer Cedric Enard verlängert. Wie der Verein der Deutschen Presse-Agentur am Montag mitteilte, habe der Franzose einen Vertrag bis 2022 unterzeichnet. "Wir sind mit seiner Arbeit hochzufrieden", wird Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand zur Verlängerung des Arbeitsverhältnisses mit dem 43-jährigen Coach zitiert.

"Die Vertragsverlängerung macht mich stolz", sagte Enard, der die Berliner gleich in seiner ersten Saison zum Meistertitel führte. "Das ist ein Vertrauensbeweis, der zeigt, wie zufrieden beide Seiten mit der Zusammenarbeit sind."

Volleys starten mit Berlin-Brandenburg-Derby in zweite Saisonhälfte

Enard hatte erst kürzlich zusätzlich zu seiner Arbeit bei den BR Volleys auch noch das Amt des Cheftrainers der Nationalmannschaft Estlands übernommen. Dafür war er als Assistenzcoach des französischen Nationalteams zurückgetreten.

Am Donnerstag (19.10 Uhr) starten die BR Volleys mit einem Heimspiel gegen die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen in der Bundesliga in die zweite Saisonhälfte. Mit zwölf Siegen aus zwölf Spielen führt der Hauptstadtclub die Liga derzeit souverän an.

Sendung: Inforadio, 13.01.2020, 16:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Yunus Malli, Neuzugang bei Union Berlin. / imago images/Contrast
imago images/Contrast

Union plant mit Yunus Malli - Das gewisse Extra für die Offensive

Yunus Malli hat intensive Tage hinter sich. Der Wechsel zu Union Berlin und prompt der erste Pflichtspiel-Kurzeinsatz in Leipzig. Der 27-Jährige könnte ein entscheidendes Puzzle-Teil werden - weil er etwas hat, das es so im Kader noch nicht gibt. Von Johannes Mohren

Das Berliner Sechstagerennen im Velodrom. / imago images/Mario Stiehl
imago images/Mario Stiehl

Berliner Velodrom - Sechs Gründe für einen Besuch beim Sechstagerennen

Zum 109. Mal drehen die Radsportler ihre Runden auf der Berliner Bahn. Sechs Tage lang - vom 23. bis 28. Januar. Für die Sportler bedeutet das: schöne Grüße von den Oberschenkeln und dem Hintern. Und für Sie? Sechs Gründe, warum Sie dabei sein sollten. Von Dennis Wiese