Volleys-Trainer Cedric Enard jubelz mit Sergej Grankin über die Meisterschaft (Quelle: imago images / Conny Kurth)
Bild: imago images / Conny Kurth

Vertrag bis 2022 - Volleys verlängern vorzeitig Vertrag mit Trainer Enard

Die BR Volleys haben vorzeitig den Vertrag mit Trainer Cedric Enard verlängert. Wie der Verein der Deutschen Presse-Agentur am Montag mitteilte, habe der Franzose einen Vertrag bis 2022 unterzeichnet. "Wir sind mit seiner Arbeit hochzufrieden", wird Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand zur Verlängerung des Arbeitsverhältnisses mit dem 43-jährigen Coach zitiert.

"Die Vertragsverlängerung macht mich stolz", sagte Enard, der die Berliner gleich in seiner ersten Saison zum Meistertitel führte. "Das ist ein Vertrauensbeweis, der zeigt, wie zufrieden beide Seiten mit der Zusammenarbeit sind."

Volleys starten mit Berlin-Brandenburg-Derby in zweite Saisonhälfte

Enard hatte erst kürzlich zusätzlich zu seiner Arbeit bei den BR Volleys auch noch das Amt des Cheftrainers der Nationalmannschaft Estlands übernommen. Dafür war er als Assistenzcoach des französischen Nationalteams zurückgetreten.

Am Donnerstag (19.10 Uhr) starten die BR Volleys mit einem Heimspiel gegen die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen in der Bundesliga in die zweite Saisonhälfte. Mit zwölf Siegen aus zwölf Spielen führt der Hauptstadtclub die Liga derzeit souverän an.

Sendung: Inforadio, 13.01.2020, 16:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Energie-Fans beim Test gegen den 1. FC Union. / imago images/Bernd König
imago images/Bernd König

Energie Cottbus vor dem Saisonstart - Freude mit Fallen

Mit einem Heimspiel gegen Lichtenberg startet Energie Cottbus in die Regionalliga-Saison. Die Vorfreude auf das erste Pflichtspiel nach fünf Monaten ist groß - die Sorgen aber auch. Denn diese Spielzeit birgt wirtschaftlich wie sportlich viele Stolperfallen. Von Andreas Friebel

rbb|24 überträgt das Spiel am Samstag ab 13:25 Uhr im Livestream.

Tabea Kemme, Josephine Henning und Anja Mittag (Quelle: privat)
privat

Kemme, Mittag und Henning - Drei Ex-Turbinen auf Reisen

Tabea Kemme, Anja Mittag und Josephine Henning haben gemeinsam Olympisches Gold und den Titel mit Turbine gewonnen. Nun haben sie ihre Karrieren beendet und sind mit einem Bus durch Europa getourt. Zeit für Reflektion, Zukunftspläne und einen Podcast.