Deutsche Wasserballer wahren Olympia-Chance
Bild: imago images / Insidefoto

Sieg gegen Georgien - Wasserballer wahren Olympia-Chance

Die deutschen Wasserballer dürfen weiter auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio hoffen. Bei der EM in Budapest gewann das Team von Bundestrainer Hagen Stamm am Freitag das Spiel um Platz neun gegen Georgien 9:8 (2:3, 0:2, 3:2, 4:1) und wahrte damit seine Olympia-Chance.

Spandauer trifft bei furioser Aufholjagd zum Sieg

Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) hatte im dritten Viertel schon 3:7 zurückgelegen, glich nach einer furiosen Aufholjagd im Schlussabschnitt aber auf 7:7 aus. Lucas Gielen von den Wasserfreunden Spandau 04 erzielte zweieinhalb Minuten vor Schluss das Siegtor für das Stamm-Team. Die weiteren Treffer verbuchten Marko Stamm, Marin Restovic, Dennis Eidner (je 2), Ben Reibel und Maurice Jüngling.

Eigentlich hätte die DSV-Auswahl das Viertelfinale erreichen müssen, um sich einen Platz beim Olympia-Qualifikationsturnier in Rotterdam (22. bis 29. März) zu sichern. In der Vergangenheit verzichteten allerdings Teams anderer Kontinente häufig auf ihre Olympia-Chance. Die genaue Anzahl der Nachrückerplätze wird erst im Februar feststehen. Stamm geht davon aus, dass EM-Platz neun für die Teilnahme ausreicht.

Sendung: Inforadio, 24.01.2020, 15:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Christopher Trimmel nach einem Spiel von Union Berlin. Quelle: imago images/Matthias Koch
imago images/Matthias Koch

Union vor Wolfsburg - Bodenständiges Selbstbewusstsein

Gegen Wolfsburg kann Union Berlin am Sonntag die Punkte 30 bis 32 holen und damit einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Die Stimmung ist gut, der Trend passt - und trotzdem gilt eine Devise: bodenständig bleiben. Von Johannes Mohren