Die Spieler des BFC Dynamo bejubeln ein Tor (Quelle: imago images/foto2press)
Bild: imago images/foto2press

Berliner Landespokal - Regionalligisten BFC und Altglienicke stehen im Halbfinale

Die Regionalligisten BFC Dynamo und VSG Altglienicke sind am Mittwochabend ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Die beiden Berliner Teams gewannen ihre Viertelfinalspiele im Landespokal und zogen in die Runde der letzten vier ein.

BFC Dynamo muss lange zittern

Beim BFC Dynamo dauerte es bis zur 83. Minute, als Philip Schulz das Tor zum 1:0 und damit den Siegtreffer erzielte. Im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark stand es bis zur Pause gegen Oberligist SV Tasmania Berlin noch 0:0.

Drei Regionalligisten sind noch im Rennen

Auch Regionalliga-Tabellenführer VSG Altglienicke machte es spannend. Im Auswärtsspiel beim Landesligisten Stern Marienfelde brachten Patrick Breitkreuz (60. Minute) und Tugay Uzan (82.) den Favoriten zwar in Führung, doch die Gastgeber verkürzten noch auf 1:2.

Bereits Anfang Februar hatten sich Berlin-Ligist Berliner SC (2:1 gegen Makkabi Berlin) und Regionalligist Viktoria Berlin (1:0 gegen Staaken) für das Halbfinale qualifiziert. Der Sieger des Berliner Landespokals ist für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren