Velimir Petkovic
Audio: Inforadio | 28.02.20 | 16:15 Uhr | Lars Becker | Bild: imago images / Bernd König

Nachfolger stehen fest - Füchse Berlin entlassen Trainer Petkovic

Trennung nach Pleitenserie: Die Füchse Berlin haben sich nach drei Niederlagen, zuletzt gegen Schlusslicht Nordhorn, von Trainer Velimir Petkovic getrennt. Ein Nachfolger und der Nachfolger des Nachfolgers stehen auch schon bereit.

Die Füchse Berlin haben ihren Trainer Velimir Petkovic entlassen. Wie der Handball-Bundesligist am Freitag mitteilte, übernimmt Michael Roth bis Saisonende. Danach wird wie geplant Jaron Siewert neuer Übungsleiter.

"Wir sahen uns gezwungen, nach den zuletzt gezeigten Leistungen und Ergebnissen, diesen Impuls zu setzen, um unsere ambitionierten Ziele noch erreichen zu können", wird Vorstand Stefan Kretzschmar zitiert. Die Berliner stehen derzeit auf Platz fünf der Bundesliga-Tabelle und hatten am Donnerstag gegen das abgeschlagene Schlusslicht Nordhorn verloren.

"Das ist sicherlich einer der schwierigsten Tage seit meinem Amtsantritt. Mir tut es persönlich an dieser Stelle leid die Zusammenarbeit beenden zu müssen", sagte Kretzschmar weiter.

Ein Eigengewächs übernimmt ab Sommer

Der zum Saisonende auslaufende Vertrag von Petkovic wäre von den Füchsen ohnehin nicht verlängert worden. Der 63-Jährige kam 2016 zu den Berlinern. Er hatte die Vereinsweltmeisterschaft und den EHF-Cup 2018 gewonnen. 

Interims-Trainer Roth ist kein Unbekannter in der Bundesliga: Er trainiert von 2010 bis 2018 die MT Melsungen. "Ich bin mir aber auch der großen Aufgabe bewusst und werde daher mit aller Kraft und jeglichem Engagement arbeiten, damit wir am Ende gemeinsam erfolgreich sind."

Ab Saisonende wird dann Jaron Siewert auf der Trainerbank sitzen. Die Übernahme war bereits länger bekannt. Er wurde 1994 in Berlin geboren und spielte ausschließlich für die Füchse und wurde mehrmals Meister mit der B- und A-Jugend. Seit 2017 ist er Trainer beim Zweitligisten Essen und kämpft dort um den Aufstieg in die Bundesliga.

Sendung: rbb UM SECHS, 28.02.2020, 18:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Wird auch endlich Zeit, dass der Trainer entlassen wird. Dies hätte man schon zum Ende der letzten Saison machen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren