Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann (Quelle: imago images/Eibner)
Bild: imago images/Eibner

Hertha-Trainer - Klinsmann: "Wir haben im Kader keinen Platz für Kalou"

Während die Spieler von Hertha BSC noch frei haben, stellte sich Trainer Jürgen Klinsmann auf Facebook den Fragen der Fans. Die bekamen Antworten darauf, wie es um Salomon Kalou steht und was sie von Neuzugang Matheus Cunha erwarten können.

Hinter Hertha BSC liegt eine schwierige Woche. Nach dem Pokal-Aus gegen Schalke und den Rassismus-Vorfällen gegen Jordan Torunarigha verloren die Berliner am Samstag auch ihr Heimspiel gegen Mainz. Trainer Jürgen Klinsmann stellte sich in einem Livechat auf Facebook dennoch den Fragen der Fans und sprach über...

…die Entscheidung, den Spielern nach der Niederlage gegen Mainz zwei Tage frei zu geben:

"Ich denke, die Mannschaft hat jetzt einfach einen Moment erreicht - nachdem sie viel gearbeitet hat und auch gut gepunktet hat, dass es wichtig ist, wenn mal so ein enttäuschender Moment kommt wie gegen Mainz, vor allem gleich im Anschluss an dieses strapaziöse und auch nervenaufreibende Spiel auf Schalke, den Spielern einfach mal zwei Tage frei zu geben. Dass sie sich nicht nur ausruhen, sondern einfach mal den Kopf ein bisschen abschalten, sich die Zeit nehmen mit Familie oder Freundin. Dann kommen sie morgen wieder ganz frisch zum Training zurück und es geht Richtung Paderborn."

…den brasilianischen Neuzugang Matheus Cunha:

"Wir freuen uns natürlich auf Matheus Cunha. Er hat gestern zwei Tore geschossen und Brasilien mit der U23 zur Olympia geschossen. Insgesamt hat er fünf Tore gemacht. Wir freuen uns riesig auf ihn in Berlin. Er bekommt dann die Nummer 26. Ich bin mir sicher, dass sich die Fans viel Mühe geben, damit er sich vom ersten Tag an wohl fühlt. Er kommt natürlich jetzt in bester Verfassung und mit dem Rückenwind von der Olympia-Qualifikation. Das ist für einen jungen Spieler etwas ganz Tolles, zu einer Olympiade reisen zu dürfen."

…Lucas Tousart, der Hertha ab dem Sommer verstärken wird:

"Wir freuen uns natürlich sehr auf ihn im Sommer. Lucas ist ein Ausnahmespieler in Frankreich, schon Nationalspieler und noch sehr jung. Alles, was da im Transferfenster gemacht wurde, hat seine Gründe. Wir haben bewusst auf junge und nach wie vor entwicklungsfähige Spieler geschaut, die reinkommen und diesen Kader nicht nur mit Qualität auffüllen oder verbessern werden, sondern vor allem eine große Perspektive haben, sich selbst zu verbessern. Tousart ist einer dieser Spieler, auf die wir wirklich gespannt sind."

…ein neues Stadion:

"Das ist natürlich ein leidiges Thema hier in Berlin, weil die ganze Stadion-Diskussion über der Hertha hängt. Wir hoffen alle, dass es dieses Jahr Klarheit gibt, dass es das Okay gibt für den Bau eines reinen Fußballstadions. Natürlich ist es der große Wunsch, das Ding genau neben dem Olympiastadion hinzubauen. Das ist etwas, was kommen muss. Stellt euch mal ein reines Fußballstadion vor mit unserer Ostkurve. Was da los wäre! Das wäre der Wahnsinn."

…Routinier Salomon Kalou:

"Kalou trainiert ganz normal mit der Mannschaft mit, nur haben wir leider keinen Platz im Kader für ihn. Der Kader ist so voll, als ich kam waren es 29 Spieler. Jetzt haben wir den ein bisschen reduziert. Wir haben mit ihm eine ganz klare Vereinbarung: Wenn er einen Verein findet, auch wenn die Transferfrist für viele Länder schon abgeschlossen ist, er ist nach wie vor im Stande, einen Verein zu finden zum Beispiel in Amerika, China oder im mittleren Osten. Es sind viele Transferfenster offen und sobald er etwas findet, kann er gehen."

Sendung: rbb24, 10.02.2020, 21:45 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

16 Kommentare

  1. 16.

    Glück gehabt Hertha, jetzt noch den Preetz wegschicken und alles könnte gut werden.
    Klinsmann sollte sich schämen, große Sprüche, nichts dahinter und wenn es eng wird verduften!
    Arbeiten, arbeiten und nicht von der großen Welt träumen!

  2. 15.

    Ich verstehe Klinsmann nicht.Kalou und Ibesvic einfach kalt zu stellen ist fachlich und menschlich nicht nachzu vollziehen.Er hat es nicht verstanden diese verdienten Spieler die für Hertha gebrannt haben weiterhin als Teil des Teams spielen zu lassen,gegebenenfalls als Joker.Klinsmann geht es nur um persönliche Eitelkeit und Profilierung.Schwerpunkt Statthalter von Windei Windhorst.

  3. 14.

    Klinsmann brauchte doch schon immer einen Stab und einen echten Trainer im Hintergrund. Bei Bayern ist er gescheitert, als Nationaltrainer (D, USA) musste er nur Turniere „begleiten“. Ligafussball ist ein anderes Geschäft.

  4. 13.

    Er wird nicht mehr antworten! Ein Großinvestor holt einen Manager, der alles umkrempelt und teilweise verbrannte Erde nach 10 Wochen schon hinterlässt. Wenn der Trainer Fortschritte sieht (so wurde es ja immer geäußert, wenngleich die Wahrnehmung von außen eine andere ist), warum geht er dann?! Oder sieht der Großinvestor seine Renditeziele in Gefahr?! Man kann nur hoffen, dass endliche wieder fußballerischer Sachverstand das Zepter übernimmt, der geduldige, besonne Weg fortgeführt wird, und man sich nicht von den wirtschaftlichen Interessen eines Einzelnen treiben lässt.
    Erfolg brauch ein solides Fundament und manchmal auch etwas Zeit

  5. 12.

    Herr Klinsmann, erklären Sie doch bitte der Öffentlichkeit, aus welchem Grund der Torwarttrainer Petry abgelöst wurde, um den Eindruck, dass es sich hier um eine Reaktion auf dessen Aussagen über Ihren Sohn handelt, zu entkräften. Wenn man sich die jetzige Karriere Ihres Sohnes anschaut, scheint Petry ganz gut gelegen zu haben, außerdem wollen die Torhüter wohl gerne mit ihm arbeiten.
    Ich bin auch der Meinung, dass Kalou mit Ibisevic nach dem anstrengenden Spiel auf Schalke eine gute Lösung gewesen wäre. Wolf hat auf Schalke glänzend, gegen Mainz grottenschlecht gespielt. Kalou kann Bälle festmachewn, das fehlte gegen Mainz.

  6. 11.

    Ich frage mich, warum seit Wochen kein Platz für Kalou ist. Gegen Mainz hat genau ein Spieler wie er gefehlt. Er kann Tore und hat zudem auch einen Blick für seine Mitspieler. Man verschenkt hier großes Potential.

  7. 10.

    Hertha investiert (lässt investieren!) in millionenteure Nichttorschützen (im Gegensatz zum BVB, deren Einkauf sehr gute Leistungen liefert), schickt einen Stammspieler förmlich in die Wüste und steckt sowas von im Abstiegsstrudel, dass einem nur noch Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Was soll bitte das abgehobene Gerede von Spielern, die in der Wärme Südamerikas super Leistungen bringen, sich hier aber erstmal länger aklimatisieren müssen und bis dahin mitnichten die Leistungen bringen können, wie in ihrer Heimat, ohne sich hier wetterbedingt zu verletzen und dann länger auszufallen.
    Ich sehe Hertha eher schon in der zweiten Liga mit einem Millionenkader - immerhin.

  8. 9.

    Herr Klinsmann, haben sie nicht begriffen, dass sie mitten im Abstiegskampf sind. Wie kann man seinen Spielern frei geben ,nach so einer Katastrophenleistung ?? Ihr Franzose wird nicht kommen, wenn Hertha 2.Liga spielt. Das zu verhindern muss oberste Priorität haben,ich hoffe ihr habt das alle verstanden bei Hertha.....gegen Paderborn müssen 3 Punkte her...ohne wenn und aber

  9. 8.

    Cool, dass Tousart Hertha beim Wiederaufstieg unterstützen will.
    Aber dann fehlt uns Jürgen Klinsmann mit seiner Ausgeglichenheit und vorgelebter Coolness

  10. 7.

    Krass, wie überheblich und unsympathisch der Klinsmann ist. Er passt gut zu Hertha.

  11. 6.

    Ich gehe seit 1991 ins Stadion zu Hertha und kann nur sagen...: "Alles wie immer"..wer glaubt, dass Hertha demnächst Championsleague spielt dem kann ich nur sagen: "träume weiter.."

  12. 4.

    Der Klinsi wird mindestens 50 Millionen Euro verbraten, verdiente und gute Spieler vergraulen (bereits geschehen), den Verein nicht nennenswert voranbringen, und letztlich einen anonymen Trümmerhaufen übrig lassen, der auch die letzte Glaubwürdigkeit von Hertha BSC in Abgrund zieht. Das dümmliche dauergrinsen von Klinsi wird uns allen noch Jahre in Erinnerung bleiben...

  13. 3.

    Alles schön und gut, nur es dauert zu lange.... Bis zum Saisonende so herumwurschteln ist nicht drin. Auch wenn ich davon ausgehe, Hertha packt das irgendwie, so würde ich gerne auf dem Weg dahin eine Spielidee sehen.

  14. 2.

    Wie überheblich diese Aussage!

  15. 1.

    “...stellt Euch mal vor...was da los wäre...”

    Mache ich gerade und sehe ganz plastisch, wie sich die Ostkurve in der 84. Minute gegen Heidenheim leert. Weiter so!

Das könnte Sie auch interessieren

Cheftrainer Sebastian Abt von Energie Cottbus (imago images/Steffen Beyer)
imago images/Steffen Beyer

Cottbus empfängt Rathenow - Sieg oder Krise

Drei Spiele, zwei Punkte: Cottbus-Trainer Sebastian Abt hat sich einen besseren Einstand gewünscht. Jetzt aber steht seine Mannschaft vor dem Heimspiel gegen Optik Rathenow unter Druck. Und dann fällt auch noch ein Leistungsträger aus. Von Andreas Friebel