Die Spieler von Union Berlin sind nach der Niederlage gegen Leverkusen enttäuscht (Quelle: imago images/MIS)
Video: rbb24 | 04.03.2020 | Sebastian Meyer | Bild: imago images/MIS

1:3-Niederlage in Leverkusen - Union Berlin scheitert im Viertelfinale des DFB-Pokals

Lange lag Union Berlin im DFB-Pokal-Viertelfinale in Leverkusen in Führung. Doch mit einer gelb-roten Karte kam die Wende. Eine Standardsituation brachte die Entscheidung. Überschattet wurde die erste Halbzeit von einem medizinischen Notfall auf der Tribüne.

Der 1. FC Union Berlin hat den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals verpasst. Die Köpenicker unterlagen am Mittwochabend trotz Führung in Leverkusen mit 1:3 (1:0). Lange hatten die Berliner durch einen Treffer des Dänen Marcus Ingvartsen mit 1:0 vorne gelegen, doch mit einer gelb-roten Karte gegen Christopher Lenz kam die Wende.

Urs Fischer wechselt fünf Mal

Trainer Urs Fischer hatte bereits vor dem Spiel Änderungen gegenüber dem 2:2 gegen Wolfsburg angedeutet - und nahm diese gleich auf fünf Positionen vor. Für Neven Subotic, Christian Gentner, Christopher Trimmel, Yunus Malli und Sebastian Andersson begannen Julian Ryerson, Grischa Prömel, Michael Parensen, Marcus Ingvartsen und Anthony Ujah.

Letzterer hatte bei den von Beginn an mutig spielenden Unionern auch gleich mal die erste Chance. Nach einer flachen Hereingabe von Christopher Lenz prüfte der Stürmer Leverkusens Torhüter Lukas Hradecky. Die Leverkusener hatten zwar deutlich mehr Ballbesitz, machten aber wenig daraus.

Stille nach medizinischem Notfall im Publikum

Noch in der Anfangsphase herrschte dann eine beklemmende Stille in der Arena in Nordrhein-Westfalen. In einem Block im Unterrang kam es zu einem Notarzteinsatz. Eine Person musste reanimiert werden. Wie ein Leverkusener Sprecher während der zweiten Halbzeit mitteilte, waren die Reanimationsmaßnahmen erfolgreich. Der Gesundheitszustand des Anhängers sei stabil und der Fan auf dem Weg ins Krankenhaus.

Die Fans von Union Berlin protestieren mit Plakaten (Quelle: imago images/MIS)
Auch im Pokalspiel protestierten die Fans von Union Berlin mit Bannern gegen den Deutschen Fußball-Bund. | Bild: imago images/MIS

Ingvartsen trifft zur Führung

Kurz vor der Pause wurde es dann zum ersten Mal wieder richtig laut im Stadion - denn plötzlich führten die Berliner. Mit einem Fehlpass leitete der Leverkusener Sinkgraven einen Berliner Angriff ein. Marius Bülter behauptete den Ball und flankte in den Strafraum. Da stand Marcus Ingvartsen, von Jonathan Tah völlig fahrlässig alleingelassen, und köpfte den Ball zur Führung ins Tor.

Die bisher harmlosen Gastgeber präsentierten sich nach der Pause wesentlich aktiver. Doch den Köpenickern gelang es, die Offensivbemühungen des Favoriten wieder zu bremsen. Torchancen bekamen die Zuschauer so weiter selten zu sehen. Robert Andrich probierte es mit einem Fernschuss aus rund 30 Metern, doch der Ball flog knapp am Pfosten vorbei. Der Mittelfeldspieler ist Unions Pokalspezialist und traf bisher in jeder Runde.

    

Unterzahl und Ausgleich innerhalb von zwei Minuten

Dann wurden die Berliner innerhalb von zwei Minuten gleich doppelt erwischt. Zunächst sah der vorgewarnte Christopher Lenz nach einem Foul Gelb-Rot. Gleich mit der ersten Aktion in Unterzahl kassierte Union den Ausgleich. Ausgerechnet der eingewechselte Karim Bellarabi, der erst vor zwei Wochen beim Bundesliga-Duell beider Teams das Siegtor zum 3:2 schoss, traf zum 1:1.

Die Berliner mussten sich in Unterzahl jetzt immer wieder den Angriffen der Gastgeber erwehren. In der Schlussphase war Union-Keeper Rafal Gikiewicz dann ein zweites Mal geschlagen. Nach einer Ecke köpfte Charles Aranguiz den Ball ins Tor. In der Nachspielzeit sorgte Moussa Diaby für den 3:1-Endstand.

DFB-Pokal

  • 1. Runde


    Freitag, 11. September

    Braunschweig - Hertha BSC .... 5:4

    TSV Havelse - Mainz 05 * ..... 1:5


    Samstag, 12. September

    Fürstenwalde - Wolfsburg * ... 1:4

    VSG Altglienicke - Köln * .... 0:6

    1.FC Nürnberg - RB Leipzig ... 0:3

    1860 München - Ein.Frankfurt . 1:2

    MTV Celle - FC Augsburg * .... 0:7

    SV Todesfelde - Osnabrück .... 0:1

    FV Engers 07 - VfL Bochum * .. 0:3

    Oberneuland - B. M'gladbach * 0:8

    Meinerzhagen - Gr. Fürth * .. 1:6 n.V.


    * Heimrecht abgegeben

    1. Runde

    Samstag, 12. September

    Karlsruher SC - Union Berlin . 0:1 n.V.

    FC Ingolstadt - For.Düsseldorf 0:1

    SSV Ulm 1846 - Erzgebirge Aue 2:0

    Carl Z. Jena - Werder Bremen . 0:2


    Sonntag, 13. September

    Hansa Rostock - VfB Stuttgart 0:1

    Norderstedt - Leverkusen * ... 0:7

    Chemnitzer FC - Hoffenheim ... 2:3 n.E.

    Schweinfurt 05 - Schalke 04 * abgesagt

    1.FC K'lautern - Regensburg .. 3:4 n.E.

    TSV Steinbach - SV Sandhausen 1:2

    Rielas.-Arlen - H. Kiel * .... 1:7

    SV Elversberg - FC St. Pauli . 4:2


    * Heimrecht abgegeben

    1. Runde

    Sonntag, 13. September

    SC Wiedenbrück - SC Paderborn 0:5

    Waldhof Mannheim - SC Freiburg 1:2

    Wehen Wiesbaden - Heidenheim . 1:0

    1.FC Magdeburg - Darmstadt 98 2:3 n.V.


    Montag, 14. September

    RW Essen - Arm. Bielefeld .... 1:0

    Dynamo Dresden - Hamburger SV 4:1

    Würzburger Kick. - Hannover 96 2:3

    20.45 Uhr

    MSV Duisburg - Bor. Dortmund . 0:5


    Freitag, 15. Oktober 20.45 Uhr

    1.FC Düren - Bayern München * -:-


    * Heimrecht abgegeben

Sendung: rbb24, 04.03.2020, 21:45 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

18 Kommentare

  1. 18.

    Da hab ich wohl jemandem erwischt? Sie müssen sich nicht rechtfertigen. Bin weder für noch gegen Union. Finde es echt lustig, wie Unioner ticken. Drollig

  2. 17.

    Sehr gute Leistung des FCU; und auch ein Kompliment an die Auswärtsfahrer, die aufgrund des medizinischen Notfalls den Support gedrosselt haben.

    Die rote Karte war tatsächlich der Knackpunkt; ohne diese wäre es vllt. sogar anders ausgegangen . . . Aber es ist müßig darüber zu spekulieren, jetzt geht's nur noch um den Klassenerhalt.

  3. 16.

    Lesen bildet..... siehe meinen vorangegangenen Kommentar. Hämische Kommentare kommen hier nur gegen Union. Keine Ahnung warum dann so getan wird, als wären die Unioner die schlechten Verlierer....und dann noch das Wort "Unionisten"...wo hasten det herjeholt ? Also manchmal lieber schweigen als nur Mist von sich zu geben....

  4. 15.

    Spielt Hertha Windhorst BSC erst heute oder sind die schon in der Vorrunde ausgeschieden?

  5. 14.

    Schlechter Verlierer ? Bitte nochmals alle vorrangegangenen Kommentare lesen. Ich lese da nur gehässige Kommentare GEGEN Union. Und dazu noch völlig ungerechtfertigt. Union war über 70 Minuten auf keinen Fall das schlechtere Team. Der Platzverweis in meinen Augen sehr fragwürdig angesichts der Tatsache, dass auf Leverkusener Seite z.B. ein Bailey mehrfach hätte Gelb kriegen müssen, wenn nicht sogar Rot nach seinem Tritt gegen Prömel in der 4. Minute.

  6. 13.

    Schön, wie Unionfans immer an die Decke gehen, wenn man nur etwas Kritik an ihrem Verein übt. Wer austeilen kann, der muss auch enstecken können liebe Unionisten. Den Cup holt sowieso der FCB. Double ist machbar. Vermutlich gegen Frankfurt.

  7. 12.

    Oh man ........
    Ihr macht Woche für Woche die ganze Stadt lächerlich und dann noch Schadenfreude gegenüber anderen, die immerhin eine Runde weiter gekommen sind.......
    Wahnsinn !!!

  8. 11.

    verdient verloren,meisterschaft ist wichtiger!

  9. 10.

    Big city life
    Me try fi get by
    Pressure nah ease up no matter how hard me try
    Big city life
    Here my heart have no base
    And right now Babylon de pon me case

    Und es heißt besser "als".

  10. 9.

    Schlechter Verlierer oder warum beschimpfen Sie die Fans anderer Mannschaften? Typischer Unioner? Union als Gegner ist halt nicht so das Zugpferd, um Zuschauer ins Stadion zu locken. Ich fand Leverkusen klar besser

  11. 8.

    Hast du das Spiel gesehen? Wahrscheinlich nicht, sonst würdest du nicht so einen Kommentar schreiben.

    In der ersten Halbzeit hatten wir die besseren Chancen und hätten bis zum Platzverweis auch mit zwei Toren führen können. Von deiner Millionentruppe war in den ersten 45min nix zu sehen. Das hat sogar Herr Effenberg bestätigt, auch wenn ich ihn am Mikrofon überhaupt nicht leiden kann.

    Nur in Überzahl konntet ihr gegen uns Tore schießen. Im Halbfinale ist somit Schluss für euch. Hoffentlich scheidet ihr in Völklingen aus. Dort ist dann auch das Stadion ausverkauft. Zu euch kommt doch kaum einer, gerade mal 18.000 haben das Spiel im Stadion verfolgt. Bei uns wärem alle Heimblöcke ausverkauft gewesen.

  12. 7.

    1. Besserer Gegner im DFB Pokal und schwupp ist der Berliner Ortsteilverein ausgeschieden. War halt ein anderes Kaliber wie Verl.

  13. 6.

    Alles klar, @Rheinländer!! Null Chance für Union, wenn man bis über die 70. Minute hinaus mit 1:0 führt und nur durch den Platzverweis auf die Verliererstraße gerät!!
    War ja auch totale Pokalbegeisterung in Leverkusen unter den Anhängern der Betriebssportgemeinschaft BAYER, zu erkennen an einem halbleeren Stadion und akustisch gehört hat man sowieso nur die 2.500 Unioner.
    Arroganz gehört bestraft - am besten von Saarbrücken!!

  14. 5.

    Unwichtig!
    Klassenerhalt ist wichtiger als Pokal!

  15. 3.

    Nicht so schlimm, Kopf hoch Jungs! Jetzt volle Pulle in der Bundesliga!

  16. 2.

    Yes, sauber gemacht Jungs. Auf gehts Richtung Pokal. Union hatte null Chance, wie erwartet.

  17. 1.

    Gott sei Dank. ....

Das könnte Sie auch interessieren