Georg Klein von den BR Volleys (imago images/Michael Ruffler)
Bild: imago images/Michael Ruffler

BR Volleys - Ex-Nationalspieler Klein beendet Karriere

Die Berlin Volleys werden in der nächsten Saison ohne Mittelblocker Georg Klein auskommen müssen. Der 28 Jahre alte frühere Nationalspieler hat sich entschlossen, seine sportliche Laufbahn zu beenden und will sich in Zukunft in erster Linie um seine Ausbildung bei der Polizei kümmern. Das teilte der Verein der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag mit. Zuvor hatte die "Berliner Zeitung" berichtet.

"Ich hatte diese Entscheidung schon im November getroffen", sagte Klein zu seinem Abschied von den BR Volleys. "Ein Studium bei der Polizei mit dem Profidasein im Volleyball zu vereinbaren, ist zeitlich kaum machbar." Zwei Knieoperationen in zwei Jahren hätten ihn in seinen Ansichten bestärkt.

"Er wird uns fehlen"

Georg Klein kam 2017 vom VfB Friedrichshafen zu den Volleys. In seiner Karriere blickt der gebürtige Leipziger auf 14 Länderspiele zurück. Bei den Berlinern konkurrierte er zuletzt mit Jeffrey Jendryk und Nicolas Le Goff um die beiden Plätze im Mittelblock. "Er ist ein Kämpfer und ein absoluter Teamplayer: smart, zuvorkommend und immer loyal", sagte Volleys-Trainer Cedric Enard über den Spieler. "Er wird uns fehlen." Als Vizekapitän trug Klein beim deutschen Meister zusätzliche Verantwortung.

Zum Abschluss seiner Karriere hätte Klein gerne seinen dritten Meistertitel mit den BR Volleys gefeiert. Doch der vorzeitige Abbruch der Saison wegen des Coronavirus durchkreuzte diesen Plan schon vor Beginn der Playoffs. "Dieses Ende tut mir für ihn ganz besonders leid", sagte Enard.

Sendung: rbbUM6, 19.03.2020, 18:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aito Garcia Reneses, Trainer von Alba Berlin, bei der Siegerehrung nach dem Gewinn des Doubles aus Pokal und deutscher Meisterschaft am 28.06.20 in München (Quelle: imago images / Eberhard Thonfeld).
imago images / Eberhard Thonfeld

Porträt | Alba Berlins Meistertrainer Aito - Freigespielt

Aito Garcia Reneses wagte im Alter von 70 Jahren ein Abenteuer im Ausland: Er hob Alba Berlin auf ein neues Niveau. Mit dem Pokal und der deutschen Meisterschaft hat er seine Mission gekrönt - und macht trotzdem weiter. Porträt eines besonderen Lehrers. Von Sebastian Schneider