Marius Bülter bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen Freiburg (Quelle: imago images/Camera 4)
Bild: imago images/Camera 4

Keeper Gikiewicz beliefert Krankenhausmitarbeiter mit Essen - Union will Mittelfeldmann Bülter fest verpflichten

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin hat bekräftigt, den derzeit ausgeliehenen Offensivspieler Marius Bülter vom 1. FC Magdeburg fest verpflichten zu wollen. "Für uns ist klar, dass wir Marius behalten wollen", sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, dem Magazin "Kicker" (Montag). "Marius hat die Erwartungen übertroffen."

Bülter war im vergangenen Sommer für ein Jahr ausgeliehen worden, bei Magdeburg hatte der 27-Jährige zuvor seinen Vertrag bis 2022 verlängert. Union besitzt eine Kaufoption. Bülter selbst hatte zuletzt gesagt, dass er hoffe, dass die Köpenicker diese ziehen werden. Bülter kam in seiner ersten Bundesligasaison in 28 von 29 möglichen Pflichtspielen zum Einsatz, er ist mit sieben Ligatreffern zweitbester Torschütze der Köpenicker.

Keeper Gikiewicz beliefert Krankenhaus mit Pizza

Torhüter Rafal Gikiewicz wiederum machte sich während der Corona-Krise abseits des Platzes nützlich und engagierte sich als Pizzabote. Gemeinsam mit einem befreundeten Restaurantbesitzer belieferte der Pole am Sonntag Ärzte und Pflegepersonal der Intensivstation des Krankenhauses Köpenick mit Essen. Die beiden versorgten die rund 25 Personen mit Pizza, Pasta, Obstsalaten und Kuchen. "Die Ärzte, Schwestern und Pfleger sind die Helden dieser Zeit. Wir wollten helfen", sagte Gikiewicz dem "Berliner Kurier".

Sendung: Inforadio, 20.04.2020, 9:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren