Turbine-Neuzugang Selina Cerci. / imago images/foto2press
Bild: imago images/foto2press

Erster Zugang für die neue Saison - Turbine Potsdam verpflichtet U20-Nationalstürmerin Cerci

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam hat seinen ersten Zugang für die nächste Saison verpflichtet. Vom Zweitliga-Spitzenreiter Werder Bremen wechselt U20-Nationalstürmerin Selina Cerci in die brandenburgische Landeshauptstadt. Das teilte der Klub am Freitag auf seiner Webseite mit.

13 Tore in der Zweitliga-Saison

"Sie hat schon vor zwei Jahren in ganz jungem Alter in ihrem ersten Bundesligajahr bewiesen, dass sie enorm viel Potenzial hat", wird Turbine-Trainer Matthias Rudolph zitiert. "Sie ist schnell, robust und zweikampfstark." In der auch in der 2. Liga wegen der Corona-Pandemie unterbrochenen Saison erzielte die 19-jährige Stürmerin 13 Tore.

"Ich möchte mit dem Wechsel nach Potsdam die Herausforderung bei einem ambitionierten Erstligisten suchen, mich mit guten Leistungen in der U20-Nationalmannschaft etablieren und den nächsten Schritt in meiner Karriere machen", sagte die gebürtige Kielerin Cerci. Sie debütierte für Werder im November 2018 in der Bundesliga. Zuvor stürmte sie eine Saison in der 2. Mannschaft bei Bayern München.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bruno Labbadia (l.) während des Spiels gegen die TSG Hoffenheim (imago images/O. Behrendt)
imago images/O. Behrendt

Hertha vor dem Heimspiel gegen Bremen - Labbadias letzte Chance?

Krisenstimmung bei Hertha BSC. Der Verein taumelt dem Relegationsplatz entgegen, Trainer und Manager kämpfen um ihren Job. Der Versuch, eine Aufbruchstimmung vor dem Spiel gegen Werder Bremen zu schaffen, scheitert. Von Jakob Rüger