Grischa Prömel klatscht Fans nach einem Sieg ab. Bild: imago-images/Matthias Koch
Bild: imago-images/Matthias Koch

Vertrag bis 2022 - Union Berlin verlängert mit Grischa Prömel

Der 1. FC Union Berlin hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Grischa Prömel verlängert. Das gab der Fußball-Bundesligist am Montagvormittag bekannt [fc-union-berlin.de]. Der Mittelfeldspieler unterschrieb für zwei weitere Jahre, bis 2022, der neue Vertrag ist für die erste und zweite Liga gültig. Das alte Arbeitspapier des 25-Jährigen wäre zum Saisonende ausgelaufen.

Prömel soll "wichtige Rolle" einnehmen

Prömel spielt seit 2017 für Union und bestritt seitdem 67 Spiele für die Köpenicker, in der Aufstiegssaison wurde er zum Führungsspieler im Team von Urs Fischer. Zu Beginn dieser Saison verletzte sich Prömel an der Patellasehne, bisher kam er deshalb nur auf sieben Einsätze in der Bundesliga. "Sowohl auf als auch neben dem Platz ist Grischa ein wichtiger Leistungsträger unseres Kaders, auch wenn ihn die Verletzung in dieser Saison viele Spiele gekostet hat", wird Geschäftsführer Oliver Ruhnert in der Vereinsmitteilung zitiert,
"wir sind von Grischas Qualität überzeugt und sind der Meinung, dass er auch in Zukunft eine wichtige Rolle in unserem Team einnehmen wird."

Prömel, dessen Vertrag auch für die zweite Liga gültig ist, sagte demnach: "Natürlich habe ich mir vor meiner Vertragsverlängerung viele Gedanken gemacht, wie mein weiterer Weg aussehen soll. Ich habe mich aber bei Union vom ersten Tag an sehr wohlgefühlt und mit dem Aufstieg in die Bundesliga im vergangenen Sommer habe ich mir einen persönlichen Traum erfüllt. Durch diese Erlebnisse ist mir die Entscheidung beim Verein zu bleiben nicht schwergefallen."

Silbermedaillengewinner in Rio

Vor seinem Wechsel nach Köpenick lief Grischa Prömel für den Karlsruher SC und die TSG Hoffenheim auf. Während seiner Zeit in Hoffenheim gewann er 2014 die deutsche A-Junioren-Meisterschaft. Mit der deutschen Nationalmannschaft gewann Prömel bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio die Silber-Medaille.

Sendung:  Inforadio, 11.05.2020, 11.15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Glückwunsch,hoffe auf ein Paar Tore von ihm.
    Also auf geht's,noch 7 Punkte müssen her.

Das könnte Sie auch interessieren