Maximilian Schachmann jubelt
Bild: imago images / Panoramic International

Berliner Radprofi - Maximilian Schachmann fährt bei Tour de France mit

Der Berliner Maximilian Schachmann gehört zum achtköpfigen Team Bora-hansgrohe bei der auf Ende August verschobenen Tour de France. Das gab der Radrennstall am Dienstag im Team-Trainingslager im Ötztal in Österreich bekannt.

Vorjahresvierter Buchmann als Kapitän

Der Vorjahresvierte und Rundfahr-Spezialist Emanuel Buchmann wird das Team bei der Frankreich-Rundfahrt (29. August bis 20. September) anführen. "Mit dem Team bin ich extrem zufrieden, es ist sehr gut auf mich zugeschnitten", sagte Buchmann in einer Videokonferenz am Dienstag: "Wenn die Fahrer in Top-Form sind, haben wir ein extrem starkes Team." Neben Maximilian Schachmann wird mit Lennard Kämna ein weiterer junger Deutscher für Emanuel Buchmann fahren, der seine Stärken auch in den Bergen hat.

Schachmann bereits mit World-Tour-Erfolg

Der 26-jährige Schachmann gilt als guter Allrounder, der sowohl im Zeitfahren und am Berg als auch im Sprint zu überzeugen weiß. Im Jahr 2018 wurde das ehemalige Mitglied des Marzahner RSC Berlin zum Radsportler des Jahres gewählt. 2020 feierte er den bisland größten Erfolg seiner Karriere: den Gewinn der Gesamtwertung des World-Tour-Rennens Paris-Nizza.

Sendung: Inforadio, 16.06.2020, 14:15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Dirk Lottner vor einem Spiel von Energie Cottbus (Archiv). Quelle: imago images/Picture Point
imago images/Picture Point

Cottbus vor dem Spiel gegen Jena - Lottner hofft auf eine andere Leistung

Findet Energie Cottbus nach der schwachen Leistung gegen den Berliner AK wieder in die Erfolgsspur? Am Mittwochabend haben die Lausitzer die Chance dazu. Allerdings ist Gegner Jena gerade in Topform. Von Andreas Friebel

rbb|24 zeigt das Spiel am Mittwoch ab 18:55 Uhr im Livestream.

Union Berlin beim Torjubel gegen Mainz 05 (imago images/Matthias Koch)
imago images/Matthias Koch

Zwischenfazit Union Berlin - Ein anderes Eisern

Vor der Saison setzte bei Union Berlin der große Umbruch ein, gleich elf neue Spieler kamen. Sportlich lief es trotzdem gleich wieder rund. Abseits des Rasens stimmt das nur eingeschränkt. Von Ilja Behnisch