Tommy Haas schlägt beim Berliner Tennis-Turnier auf. / imago images/ActionPictures
Bild: imago images/ActionPictures

Mit 42 Jahren - Tommy Haas feiert Comeback bei Berliner Tennis-Turnier

Drei Jahre nach seinem letzten Auftritt auf der ATP-Tour kehrt Tommy Haas für zwei Show-Turniere in Berlin auf den Tenniscourt zurück. Der 42-Jährige werde bei den Kurz-Events vom 13. bis 15. Juli auf Rasen im Steffi-Graf-Stadion und vom 17. bis 19. Juli im Hangar auf dem Tempelhofer Feld auf Hartplatz aufschlagen, teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Mit der zweimaligen Wimbledonsiegerin Petra Kvitova gaben sie zudem eine weitere Teilnehmerin bekannt. Bekannt war bereits unter anderem, dass die deutschen Asse Alexander Zverev, Andrea Petkovic und Julia Görges an den Start gehen.

Haas: "Nicht nur guten Trainingspartner abgeben"

"Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht nach Berlin komme, nur um einen guten Trainingspartner abzugeben", wurde Haas der gebürtige Hamburger in der Mitteilung zitiert. Der frühere Weltranglisten-Zweite und 15-malige Turniersieger ist mittlerweile Turnierdirektor in Indian Wells. Das dortige Masters-Event war im März das erste Turnier, das wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden musste. Er werde sich "in den kommenden Wochen intensiv und professionell vorbereiten", sagte Haas.

Sein letztes Match auf der ATP-Tour hatte er Anfang August 2017 in Kitzbühel gegen Jan-Lennard Struff bestritten. Sein letzter Sieg war ihm im Juni 2017 auf Rasen in Stuttgart gegen Roger Federer gelungen. "Ich bin natürlich schon sehr gespannt, wie gut ich mit meinen weitaus jüngeren Gegnern mithalten kann. Die fehlende Matchpraxis sollte jedenfalls nicht besonders schwer ins Gewicht fallen, denn die Jungs haben durch die Turnierpause ja auch kaum ernstzunehmende Spiele in den Beinen", sagte Haas.

Viele Top-10-Spielerinnen und -Spieler

Bei den Herren werden neben Haas und dem Weltranglisten-Siebten Zverev auch der Weltranglisten-Dritte Dominic Thiem und der Australier Nick Kyrgios erwartet. Im Damen-Feld stehen bislang neben Görges, Petkovic und Kvitova auch die Weltranglisten-Fünfte Jelina Switolina aus der Ukraine und die Niederländerin Kiki Bertens.

Sendung: rbb UM6, 09.06.2020, 18:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unions Neuzugang Keita Endo (Quelle: imago images/Contrast)
imago images/Contrast

Union-Neuzugang Keita Endo - Über Köpenick nach Tokio

Unions japanischer Neuzugang Keita Endo ist in Deutschland noch ziemlich unbekannt. Dabei ist der 22-jährige Nationalspieler amtierender Meister und zumindest in einer Hinsicht schon ganz wie der große Shinji Kagawa. Von Lisa Surkamp